La Liga Santander - Atletico Madrid v Sevilla

© REUTERS / STRINGER

Sport Fußball
06/10/2020

La Liga: Atlético Madrid leiht Stadtrivalen Real das Stadion

Atlético-Präsident Cerezo will Real beim Neustart der Liga helfen, weil das Bernabeu-Stadion aktuell umgebaut wird.

von Alexander Strecha

In der Not halten alle zusammen. Im Rahmen einer Veranstaltung mit der spanischen Fußballliga und der Stadtregierung von Madrid präsentierte man auf der Puerta del Sol Einigkeit. Weil das Estadio Santiago Bernabeu aktuell umfassend saniert und umgebaut wird, ist Real Madrid auf der Suche nach einer Heimstätte für die restlichen Spiele der laufenden Saison.

Atlético-Präsident Cerezo stellte klar: "Wir zweifeln nicht daran, dass wir für Real zur Verfügung stehen würden." Madrids Bürgermeister Martínez Almeida verwies darauf, "dass Real schon früher im Estadio Vicente Calderon von Atlético gespielt hat."

Liga-Präsident Javier Tebas sprach von einem guten Tag, "weil wir die Rückkehr des Fußballs verkünden können".

Vorerst will Real die Heimspiele im Mini-Stadion "Di Stefano" im Trainingszentrum austragen - ohne Zuschauer. Dabei wären laut Beshcluss der Regierung sogar rund 2000 Fans dort zulässig.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.