CSU-Präsidiumssitzung - Pressekonferenz

© APA/dpa/Peter Kneffel / Peter Kneffel

Sport Fußball
01/06/2022

"Nicht wettbewerbsfair": Söder für Verschiebung von Bayern-Spiel

Der bayrische Ministerpräsident sprach sich angesichts der zahlreichen Corona-Fälle bei den Münchnern für eine Verschiebung aus.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich angesichts der vielen Corona-Fälle beim deutschen Meister Bayern München für eine Verschiebung des für Freitag (20.30 Uhr/live Puls 24, Sat.1 und DAZN) geplanten Rückrundenauftakts gegen Borussia Mönchengladbach ausgesprochen. "Ich fände es besser, das würde verschoben", sagte der Parteichef der CSU am Donnerstag dem TV-Sender Bild.

Seiner Einschätzung nach als Fußball-Fan wäre es "nicht wettbewerbsfair", wenn die Begegnung wie geplant stattfinden würde, erklärte Söder. Die Münchner haben erhebliche personelle Probleme.

Bis Mittwochnachmittag waren im Profi-Kader des Herbstmeisters neun Corona-Fälle bekannt. ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer war nicht betroffen. Sein Klub soll für eine Verschiebung des Spiels plädieren, macht sich laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic wegen des geltenden Regulativs aber keine großen Hoffnungen darauf.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.