FBL-EUR-C1-NAPOLI-GENK

© APA/AFP/TIZIANA FABI / TIZIANA FABI

Sport Fußball
12/10/2019

Napoli mit klarem 4:0 gegen Genk locker ins CL-Achtelfinale

Milik schoss einen lupenreinen Hattrick, Mertens besiegelte das 4:0. Napoli beendete damit die Gruppe auf Platz zwei.

Napoli ist der nationalen Misere zum Trotz wie erwartet ins Achtelfinale der Fußball-Champions-League vorgestoßen. Die Süditaliener ließen am Dienstag in der Salzburg-Gruppe gegen Genk nichts anbrennen. Arkadiusz Milik schoss beim 4:0-Heimsieg über die Belgier in der ersten Spielhälfte einen lupenreinen Hattrick (3., 26., 38./Foulelfmeter). Dries Mertens (75./Handelfmeter) besorgte den Endstand.

Napoli, das nur ein Unentschieden zum Aufstieg benötigt hatte, beendete die Gruppe damit einen Zähler hinter Liverpool als Zweiter. Für die in der Serie A nur auf Platz sieben liegende Mannschaft von Startrainer Carlo Ancelotti war es der erste Erfolg nach wettbewerbsübergreifend neun sieglosen Pflichtspielen.

Jüngster Goalie der CL-Geschichte

Die Weichen dafür legte Napoli früh. Kalidou Koulibaly traf zunächst per Kopf die Latte, Milik nutzte dann ein verunglücktes Dribbling von Genk-Torhüter Maarten Vandevoordt zur Führung. Der 17-jährige Vandevoordt absolvierte seinen ersten Einsatz in der Champions League und wurde damit zum jüngsten Keeper, der jemals in der Königsklasse eingelaufen ist.

Milik traf vor der Pause noch zweimal. Zunächst schloss der Pole mit rechts wuchtig ab, dann traf er vom Elferpunkt. Vandervoordt hatte zuvor den auf ihn zulaufenden Jose Callejon leicht berührt. In der zweiten Spielhälfte war auch Mertens noch vom Punkt erfolgreich. Für den Belgier war es sein 118. Tor im Trikot der Italiener.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.