Spanish Super Cup Final - FC Barcelona v Athletic Bilbao

© REUTERS / MARCELO DEL POZO

Sport Fußball
01/19/2021

Nach der ersten Roten Karte: Zwei Spiele Sperre für Messi

Das Wettbewerbskomitee befand nun, dass es sich nicht um eine Tätlichkeit gehandelt habe, bei der eine Vier-Spiele Sperre gedroht hätte, sondern nur um eine Behinderung.

Nach der ersten Roten Karte seiner bereits gut 16-jährigen Profi-Karriere im Trikot des FC Barcelona ist Superstar Lionel Messi für zwei Spiele gesperrt worden. Das teilte das Wettbewerbskomitee des spanischen Verbandes (RFEF) am Dienstag mit. Damit verpasst der Argentinier am Donnerstag das Cup-Spiel beim Drittligisten Cornella sowie das Liga-Duell am Sonntag bei Elche.

Messi war am Sonntag bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung im Finale des spanischen Supercups gegen Athletic Bilbao in der 119. Spielminute des Feldes verwiesen worden. Er hatte seinen Gegenspieler Asier Villalibre im Kampf um den Ball mit dem Arm im Gesicht getroffen. Das Wettbewerbskomitee befand nun, dass es sich nicht um eine Tätlichkeit gehandelt habe, bei der eine Vier-Spiele Sperre gedroht hätte, sondern nur um eine Behinderung. Der Klub kann gegen die Sperre noch Einspruch einlegen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Nach der ersten Roten Karte: Zwei Spiele Sperre für Messi | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat