FC Liverpool vs Manchester City

© EPA / PETER POWELL

Sport Fußball
03/23/2022

Manchester City und Liverpool gegen ein FA-Cup-Duell im Wembley

Die Teams fordern eine Verlegung wegen schlechter Zugverbindungen. Der Bürgermeister schalteten sich ein.

Der englische Meister Manchester City und Liga-Konkurrent Liverpool wollen das Halbfinale im FA Cup gegeneinander nicht wie üblich im Londoner Wembley-Stadion austragen. Mittlerweile haben sich die Bürgermeister von Manchester und Liverpool eingeschaltet, um vom englischen Fußballverband (FA) eine Verlegung in den Nord-Westen zu fordern, wo beide Klubs angesiedelt sind. Hintergrund ist der Ausfall von Zugverbindungen nach London am Pokalwochenende 16./17. April.

Wegen seit mehreren Jahren geplanter Gleisarbeiten über Ostern gibt es an den Tagen weder zwischen Manchester und London noch zwischen Liverpool und London direkte Verbindungen, sodass es für die Fans beider Teams kompliziert wird, zum Spiel zu reisen. Trotz Beschwerden der Anhänger beider Vereine hielt die FA zunächst an Wembley als Austragungsort fest.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Ohne schnelle, direkte Züge werden viele Leute keine andere Option haben, als Auto zu fahren, zu fliegen, übermäßig komplexe Zugreisen zu machen oder eine Übernachtung zu buchen", schrieben Andy Burnham, Bürgermeister von Greater Manchester, und Liverpools Bürgermeister Steve Rotheram am Dienstag in einem gemeinsamen Brief und warnten vor übermäßigen Kosten und Auswirkungen auf die Umwelt. Die Partie solle in einem Stadion stattfinden, das leichter erreichbar sei.

Im anderen Halbfinale treffen der Klub-Weltmeister Chelsea und Crystal Palace aufeinander. Da beide Vereine aus London stammen, gibt es bei der Partie keine Anreiseprobleme für die meisten Fans.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare