© REUTERS / CARL RECINE

Sport Fußball
06/02/2019

Emotional: Der tränenreiche Jubel des Liverpool-Kapitäns

Nach dem CL-Triumph war der Jubel bei Liverpool groß. Es flossen aber auch Tränen. Etwa bei Henderson und seinem Vater.

Nach etwas mehr als 90 Minuten war es soweit: Liverpool und Kapitän Jordan Henderson durften die Champions-League-Trophäe in den Nachthimmel von Madrid stemmen. Die frischgebackenen Titelträger hatten allen allen Grund zum Jubel, und immer wieder gab es auch Tränen der Freude. Etwa, als Henderson gemeinsam mit Trainer Jürgen Klopp feierte. Der 28-Jährige und sein Coach waren sichtlich aufgelöst, als sie sich nach dem Schlusspfiff in die Arme fielen.

Champions League Final - Tottenham Hotspur v Liverpool

Doch der emotionale Höhepunkt für Henderson folgte erst ein wenig später. Nach der Medaillenübergabe marschiert der Kapitän an die Seitenlinie, dort wartet bereits sein Vater Brian. Die Beiden fallen sich in die Arme, Henderson bricht in Tränen aus. Es ist eine Szene, die eines der Highlights des gestrigen Abends war.

Vater Henderson besiegte den Krebs

Der Hintergrund: Henderson und sein Vater haben eine ganz besonders enge Beziehung. Vor wenigen Jahren musste Brian Henderson zudem einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. 2013 wurde bei ihm Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Während der Behandlungszeit ließ er keine Besuche des Sohnes zu.

Mittlerweile hat Vater Henderson den Krebs besiegt. Die Freude über den Titelgewinn seines Sohnes kannte daher auch keine Grenzen. "Ich bin so stolz. Unglaublich stolz. Es war sehr emotional. Die Tränen kamen und ich fing an zu zittern", so Brian Henderson. Wenig überraschend, dass Jordan Henderson den Titel auch seinem Vater widmete.