Sport | Fußball
02/22/2019

LASK vs. Austria: Ein Kampf in aller Freundschaft

Der Bundesliga-Auftakt bringt am Freitag den Hit LASK - Austria und das Duell der australischen Freunde Holland und Jeggo.

Die Liga startet mit dem Schlager zwischen dem starken LASK und der schon unter Druck stehenden Austria ins Frühjahr. Für die Wiener gilt fast das Motto: verlieren verboten. Für zwei Akteure allerdings wird es ein harter Kampf in aller Freundschaft. Das Duell lautet James vs. James, Holland gegen Jeggo. Beide Australier, beide zentrale Mittelfeldspieler, sehr ähnliche Spielertypen, darüber hinaus sehr gute Freunde.

„James ist ein sehr guter Freund von mir er ist ein super Typ und ein toller Fußballer noch dazu, ich mag ihn“, streut Holland, der Ex-Austrianer, Jeggo Rosen. Der bedankt sich: „Wir sind ständig in Kontakt, wenn er nach Wien kommt, dann treffen wir uns immer, gehen essen. Und sprechen fast nie über unsere Vereine“, so Jeggo, der verrät: „Holland hat mir damals zum Wechsel zur Austria geraten. Er hat nur Gutes über die Veilchen gesagt.“

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / LASK LINZ - CASHPOINT SCR ALTACH

Große Wertschätzung

Holland bestätigt das: „Als Jeggo bei der Austria unterschrieben hat, habe ich gewusst, dass er dem Verein sehr helfen kann.“ Die gegenseitige Wertschätzung ist bei beiden Kickern deutlich heraus zu hören. Holland: „Jimmy hat einen positiven Charakter, ist ein Siegertyp, der in der Kabine seinen Spirit auch verbreiten und Mitspieler mitreißen kann.“ Und er zieht fußballerische Vergleiche: „Beide sind wir nicht die brillantesten Techniker, aber wir arbeiten sehr hart.“

Jeggo weiß, was auf die Austria in Pasching zukommt. „Das ist ein sehr großes Spiel für uns, wir wollen unbedingt drei Punkte holen. Das Match wird vielleicht im Mittelfeld entschieden. Wichtig ist, in diesem Raum die Kontrolle und die Bälle zu gewinnen. Und wir müssen die Tugenden an den Tag legen, die auch den LASK auszeichnen.“ Laufbereitschaft, Kampfkraft, Leidenschaft.

Violetter Jubel: Holland feierte mit der Austria den Titel 2013.

Der Teamspieler James Holland bei der WM 2014 in Brasilien.

File photo of Australian Socceroos national soccer team midfielder Holland in Sydney

Wiedersehen in Pasching: Jeggo gegen den LASK in der Generali Arena.

Holland und seine Kollegen strotzen nach dem überzeugenden Kantersieg im Cup gegen St. Pölten vor Selbstvertrauen. „Der LASK ist eine tolle Adresse, unser Coach macht einen wirklich guten Job, der Charakter im Team passt, da freut sich jeder, wenn er zum Training kommt.“ Der LASK, Zweiter der Tabelle, findet sich im Duell mit den Veilchen in der Favoritenrolle wieder. „Derzeit sind wir in einer guten Situation, die Austria hat es aktuell vielleicht schwerer, aber die Austria ist immer noch die Austria mit einigen fantastischen Spielern“, relativiert Holland, der mit den Wienern 2013 Meister geworden ist. Er warnt vor seinem Ex-Klub: „Nach dem Cup-Aus beim GAK wollen sie zurück schlagen, das wissen wir, daher sind wir gewarnt und auf der Hut.“

Der Cup-Blamage folgten bei der Austria ausführliche Gespräche und Analysen. Die Lehren sollen nun in Pasching gezogen werden. Trainer Thomas Letsch verspricht: „Wir werden es offensiv angehen, uns nicht hinten reinstellen.“ Für den gesperrten Ewandro könnte Neuzugang Yateke in der Startformation stehen.