© APA/AFP/CHRISTOPHE SIMON

Fußball
06/11/2019

Ladies first: Englands Fußballerinnen schlagen die Herren

Das WM-Spiel der Frauen hatte in England deutlich mehr TV-Zuseher als die Partien der Männer im Nations League-Finale.

von Christoph Geiler

Im Mutterland des Fußballs geben die Frauen den Ton an. Zumindest am vergangenen Wochenende hieß das Motto in England: Ladies first. Bei den TV-Quoten stellte die englische Damen-Nationalmannschaft das Herren-Team ins Abseits und feierte einen überraschend deutlichen Prestigeerfolg.

6,1 Millionen Zuseher verfolgten am Sonntag den ersten Auftritt der englischen Fußballerinnen bei der Frauen-WM in Frankreich, ein 2:1 gegen Schottland. Von solchen Zahlen konnten die Männer derweil nur träumen - und das obwohl es für die "Three Lions" um den ersten Titel in der UEFA Nations League ging.

Beim Semifinale gegen die Niederlande waren immerhin noch 2,6 Millionen Menschen vor den Fernsehgeräten gesessen, das Spiel um Platz drei gegen die Schweiz interessierte dann nur mehr 1,2 Millionen Zuseher. Zur Ehrenrettung der Männer muss erwähnt werden: Die Spiele der UEFA Nations League waren in England nur im Pay TV empfangbar.