Sport | Fußball
12.09.2018

KURIER-Noten: ÖFB-Kicker hatten Prüfungsangst

Von den starken Auftritten in den Testspielen war im Ernstfall nur noch wenig zu sehen.

KURIER-Noten für die Teamspieler

1/13

Heinz Lindner Ihm unterlief eine verunglückte Faustabwehr, ansonsten wurde der Tormann bis zum 0:1 wenig geprüft. Abschläge werden nicht mehr seine Stärke.  KURIER-Note: 4

Stefan Ilsanker Begann stark und aufmerksam, vor allem in den Duellen mit Dzeko. Beging in Folge auch Flüchtigkeitsfehler. In Sachen Einsatz war der Leipziger vorbildlich wie immer, beim 0:1 war das Verlassen der Dreierkette aber nicht erfolgreich.  KURIER-Note: 3

Sebastian Prödl Dem Abwehrchef war seine fehlende Spielpraxis nicht anzusehen, er dirigierte die Nebenleute, hatte auch Dzeko lange fest im Griff. Bis zum bitteren 0:1. KURIER-Note: 3

Martin Hinteregger (Bild, 2. vo. re.) Der Linksfuß sah früh die Gelbe Karte, ließ sich davon auch nicht aus der Ruhe bringen. Das Herausspielen beherrscht er am besten. KURIER-Note: 3

Stefan Lainer Rackerte und versuchte auch sein Heil in der Offensive, allein der Durchbruch ließ auf sich warten. KURIER-Note: 3

Florian Grillitsch Seine primäre Aufgabe war das Stopfen von Löchern im zentralen Mittelfeld, wovon es immer wieder welche gab. Der Hoffenheimer erledigte seinen Part verlässlich. KURIER-Note: 3

Peter Zulj Offensiv hatte er zwei ungefährliche Schüsse vorzuweisen, kam nicht wie gewünscht in die Zweikämpfe und nach dem Wechsel auch in der Offensive kaum zur Geltung. KURIER-Note: 4

David Alaba Er begann stark, flink auf den Beinen, wendig im Kopf, stand oft frei, wurde zu selten angespielt. Fiel wie das Kollektiv dann zurück und offenbarte auch defensiv Schwächen. KURIER-Note: 4

Valentino Lazaro Der Berlin-Legionär fiel durch Technik und flinke Läufe auf, versuchte die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck zu setzen. Dank seiner Technik hatte er gute Aktionen, einmal den Torjubel auf den Lippen, allein er stand dabei im Abseits. In Minute 95 verhinderte er zumindest das 0:2. KURIER-Note: 3

Michael Gregoritsch Der Stürmer fand nie ins Spiel und somit auch keine Torchance vor. Er wurde oft mit hohen Bällen angespielt, verlor dabei fast alle Duelle, beim Attackieren fehlte oft das Timing. Ein guter Pass auf Arnautovic ist einfach viel zu wenig. KURIER-Note: 5

Marko Arnautovic Er wollte den Pfiffen des Publikums mit erhöhtem Einsatz trotzen. Lief, arbeitete für das Kollektiv, aber nach vorne machte er diesmal nicht den Unterschied aus, auch weil ihm vom Gegner viel Aufmerksamkeit geschenkt wurde. KURIER-Note: 3

Marcel Sabitzer Es bleibt dabei: Im Team ist der Joker nicht so prägend wie bei seinem Klub Leipzig. KURIER-Note: 3

Zu kurz im Einsatz: Guido Burgstaller (Bild), Louis Schaub - Die beiden Ex-Rapidler kamen nach dem 0:1, der erwünschte Ausgleich gelang mit den Deutschland-Legionären aber nicht mehr.