© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Sport Fußball
07/15/2019

Knöchelbruch: Leipzigs Wolf rechnet erst 2020 mit Einsätzen

Der ÖFB-Teamkicker erlitt auch einen Abriss des Syndesmosebandes. Er will heuer noch mit dem Team trainieren.

Österreichs Fußball-Teamkicker Hannes Wolf rechnet nicht mehr damit, in diesem Jahr für seinen neuen Verein RB Leipzig spielen zu können. "Mein persönliches Ziel ist es, in diesem Jahr noch mit der Mannschaft trainieren zu können", sagte der Ex-Salzburger am Montag im Trainingslager der Leipziger im Tiroler Seefeld.

Wolf hatte sich in Österreichs U21-EM-Auftaktspiel gegen Serbien (2:0) bei einem Foul den rechten Außenknöchel gebrochen. Wie nun bekannt wurde, erlitt der Offensivspieler auch noch einen Abriss des Syndesmosebandes. Der 20-Jährige geht davon aus, erst in der Rückrunde der anstehenden Saison einsatzbereit zu sein. "Wenn ich das nicht schaffe, dann wird bei der Reha etwas schiefgelaufen sein", sagte er.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.