Lazaro (re.) hat diesmal Teamkollege Alaba hinter sich gelassen. 

© APA/ROBERT JAEGER

Sport | Fußball
01/07/2019

"kicker": Lazaro hat Alaba überholt, Schaub "herausragend"

In der Rangliste des Fachmagazins scheint der Berliner in der Kategorie "Außenbahn defensiv" vor dem Bayern-Star auf.

In einer Rangliste des Fachmagazins kicker nach der Herbstsaison der deutschen Fußball-Bundesliga liegt Valentino Lazaro vor seinem ÖFB-Teamkollegen David Alaba. Die Experten stuften den 22-Jährigen von Hertha BSC Berlin in der Kategorie "Außenbahn defensiv" auf Platz neun, Bayern-Spieler Alaba scheint nur im "Blickfeld" (ab Platz 14) auf.

In unterschiedlichen Kategorien jeweils im Blickfeld scheinen Florian Grillitsch (Hoffenheim), Michael Gregoritsch (Augsburg) und Marcel Sabitzer (Leipzig) auf.

In der zweiten Liga wurde Louis Schaub (1. FC Köln) im offensiven Mittelfeld als "herausragend" und auf Platz drei eingestuft.

Hütter zweitbester Trainer

In einer anonymen Umfrage des Magazins, an der 214 Profis teilnahmen, erhielt der Vorarlberger Adi Hütter von Eintracht Frankfurt 28 Prozent der Stimmen. Die Eintracht wurde mit 56,1 Prozent zur Überraschung der Hinrunde gewählt.

Auf Platz eins der Trainerfrage landete Lucien Favre von Tabellenführer Borussia Dortmund mit 55,1 Prozent. Schalkes Domenico Tedesco (24,3 Prozent) und Niko Kovac von Bayern München (17,8) wurden unter den Trainern zu den Verlierern der Herbstsaison gewählt.