Fußball, Austria Wien - Admira

© DIENER / Philipp Schalber / DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
10/22/2020

Kehrtwende bei der Austria: Doch 3.000 Zuschauer am Samstag

Dem Heimspiel gegen Meister Salzburg dürfen dank verspäteter Corona-Verordnung doch wie zuletzt 3.000 Besucher beiwohnen.

Völlig überraschende Kehrtwende hinsichtlich der Besucherzahlen beim Bundesliga-Schlagerspiel am Samstag zwischen der Wiener Austria und Red Bull Salzburg: In der am Donnerstagabend erschienen Verordnung der Bundesregierung ist doch kurzfristig einiges anders als ursprünglich angekündigt.

Weil die neueste Verordnung erst ab Sonntag, 00:00 Uhr gilt, dürfen entgegen der ursprünglichen Anordnung der Regierung auch am Samstag doch wie zuletzt 3.000 Besucher beim Heimspiel gegen den Meister (17:00 Uhr) dabei sein.

Da noch bei der Pressekonferenz der Minister am Montag bereits ab Freitag die Reduzierung auf 1.500 angesagt wurde, wurden auch bei der Austria alle Unternehmungen in diese Richtung minimiert. Dann kam das Kommando retour - für alle Bundesliga-Klubs völlig unerwartet. "Demnach werden auch wir als Klub nun versuchen, alle notwendigen Schritte wie die Organisation des Ordnerdiensts, der Stadion-Gastronomie, sämtlicher Lieferanten und Dienstleister kurzfristig umzusetzen", heißt es in der Presseaussendung der Violetten. 

Profiteur der Verschiebung ist auch die SV Ried, die daheim gegen Sturm Graz antritt. Auch Altach ist am Samstag gastgebender Verein, allerdings dürfen die Vorarlberger gegen die Admira aufgrund einer Vorgabe des Landes nur vor 500 Personen spielen. Zu den Sonntag-Partien LASK - SKN St. Pölten, WSG Tirol - TSV Hartberg und WAC - Rapid sind dann nur 1.500 Zuseher erlaubt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.