© APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Sport Fußball
01/29/2021

Kalajdzic trifft beim 2:0 von Stuttgart gegen Mainz

Der Österreicher erzielte seinen sechsten Saisontreffer, seine Stuttgarter gewinnen nach drei Spielen wieder.

Der VfB Stuttgart ist auch dank Sasa Kalajdzic nach drei sieglosen Spielen sowie zwei Niederlagen in Folge in der deutschen Bundesliga auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der ÖFB-Teamstürmer brachte die Schwaben beim Heim-2:0 gegen den Vorletzten FSV Mainz 05 in der 55. Minute per Kopf in Führung und erzielte damit in seinem 18. Liga-Saisonspiel seinen sechsten Treffer. Es war der erste des 23-jährigen Stürmers im Jahr 2021.

Kalajdzic war damit für drei von bisher fünf Kopfball-Saisontoren des VfB verantwortlich. Der Ex-Admiraner war nach Sosa-Flanke erfolgreich und hätte beinahe einen Doppelpack geschnürt, ein weiterer Abschluss per Kopf in der 62. Minute ging aber daneben. Dazwischen hätte sich auf der anderen Seite fast Karim Onisiwo in die Schützenliste eingetragen, scheiterte per Kopf allerdings an der Latte (61.). Onisiwo wurde in der 75. Minute ausgetauscht, dessen Club-Kollege Kevin Stöger war ab der 62. Minute in der Partie. Philipp Mwene spielte bei den Verlierern genauso durch wie Kalajdzic bei den Siegern.

Stuttgart ist mit nun 25 Punkten weiter Zehnter, Mainz hat nur eines der jüngsten elf Spiele - zuletzt mit 3:2 gegen Leipzig - gewonnen und vor den restlichen Spielen der 19. Runde drei Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Schalke 04.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.