Sport | Fußball
01.04.2018

Junuzovic führte Werder mit Tor zu 2:1-Sieg über Frankfurt

Der frühere ÖFB-Teamspieler steuerte zum Sieg gegen Frankfurt ein Tor und einen Assist bei.

Dank Zlatko Junuzovic hat Werder Bremen im Kampf gegen den Abstieg aus der deutschen Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg gefeiert. Werder setzte sich am Ostersonntag gegen Champions-League-Aspirant Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:0) durch und ist jetzt Elfter. Junuzovic brachte Bremen 1:0 in Führung (28.) und lieferte den Assist für das Eigentor von David Abraham (79.).

Dieses war vor allem dem schweren Patzer von Torhüter Lukas Hradecky geschuldet, der sich bei der von Abraham abgefälschten Junuzovic-Flanke verschätzte und den Ball durch die Hände rutschen ließ. Beim ersten Gegentreffer hatte er hingegen keine Chance, Ex-ÖFB-Teamspieler Junuzovic vollendete da nach einer Hereingabe aus kurzer Entfernung.

Vor 42.100 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion gelang Frankfurts Luka Jovic (53.) nur der zwischenzeitliche Ausgleich. Die Bremer, bei denen Florian Kainz auf der Bank saß, blieben damit auch im neunten Heimspiel unter Trainer Florian Kohfeldt ungeschlagen. Frankfurt rutschte in der 28. Runde auf den sechsten Platz ab und verpasste es, nach Punkten mit Borussia Dortmund auf Rang drei gleichzuziehen.