World Cup - UEFA Qualifiers - Group F - Scotland v Moldova

© REUTERS / RUSSELL CHEYNE

Sport Fußball
09/04/2021

Im Gegensatz zu Österreich: Schotten und Dänen feiern knappe Siege

Während das ÖFB-Team ein Debakel erlitt, hatten Dänemark und Schottland in der WM-Quali Grund zur Freude.

Österreichs nächster Gegner in der Qualifikation zur Fußball-WM hat am Samstag einen mühevollen Erfolg gefeiert. Schottland setzte sich zuhause gegen Außenseiter Moldau mit 1:0 (1:0) durch und zog in der Tabelle von Gruppe F mit 8 Punkten an Österreich (7) vorbei. Die Führung hat weiterhin der makellose EM-Halbfinalist Dänemark inne (15), der auf den Färöern ebenfalls nur 1:0 (0:0) siegte.

Jonas Wind sorgte erst in der 85. Minute für den fünften dänischen Erfolg im fünften Spiel, kurz davor hatten die Gastgener Rene Joensen mit Gelb-Rot (84.) verloren. Die Schotten, die am Dienstag (20.45 Uhr) in Wien gastieren, kreuzten im Hampden Park von Glasgow im Vergleich zum 0:2 gegen Dänemark mit sechs Neuen in der Startelf auf. Mit Lyndon Dykes sorgte einer davon für die frühe Führung (14.) der Hausherren, die es aber trotz Chancen verabsäumten nachzulegen.

World Cup - UEFA Qualifiers - Group F - Scotland v Moldova

Frankreich nur 1:1

In Gruppe D geriet Weltmeister Frankreich in Kiew noch vor der Pause durch einen gefühlvollen Kreuzecktreffer Mykola Schaparenkos von der Strafraumgrenze (44.) nicht unverdient in Rückstand und konnte kurz nach Wiederbeginn nur noch mit dem Ausgleich durch Anthony Martial (50.) antworten. Der eingewechselte Moussa Diaby kam dem Siegestor am nächsten, traf nach 78 Minuten aber die Stange.

Da etliche Stammkräfte nicht zur Verfügung standen, konnte Frankreich-Coach Didier Deschamps auch Kräfte aus der zweiten Reihe einsetzen. Die Tabellenführung gehört nach dem dritten Remis im fünften Spiel aber weiter den Franzosen, die mit 9 Punkten vor der Ukraine und Finnland (je 5 liegen). Die Finnen kamen am Samstag beim 1:0 über Kasachstan zum ersten Sieg.

World Cup - UEFA Qualifiers - Group D - Ukraine v France

In Gruppe G brauchten die überlegenen Niederlande gegen Montenegro 38 Minuten und einen Elfer von Memphis Depay, um die hochverdiente Führung herzustellen. In der zweiten Hälfte legte der Neo-Legionär des FC Barcelona nach (62.), Georginio Wijnaldum (70.) und Cody Gakpo (76.) sorgten schließlich für einen Kantersieg. In der Tabelle liegt Oranje aber weiter auf Platz zwei, zwei Zähler hinter der Türkei, die auf Gibraltar 3:0 siegte. Punktegleich mit den Niederlanden ist Norwegen, das beim 2:0 in Lettland durch einen Elfer von Erling Haaland (20.) auf die Siegerstraße gelangte.

Weiter auf Qualifikationskurs liegen Serbien nach einem 4:1 über Luxemburg in Gruppe A bzw. die punktegleichen Russen und Kroaten in Gruppe H. Russland feierte auf Zypern ein 2:0 (1:0), Kroatien gewann in der Slowakei 1:0 (0:0).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.