© REUTERS/JOHANNA GERON

Sport Fußball
08/12/2020

Horrorverletzung: Fußball-Profi muss am Penis genäht werden

Der Ukrainer Igor Plastun (Gent) stieß so unglücklich mit dem Torhüter zusammen, dass er sich eine klaffende Wunde zuzog.

von Christoph Geiler

Eigentlich war die Auftaktpartie in der belgischen Jupiler Pro League für Igor Plastun richtig gut gelaufen. Kurz vor der Pause hatte der ukrainische Teamspieler in Diensten von KAA Gent mit einem sehenswerten Kopfballtreffer gegen St.Truiden den Ausgleich zum 1:1 erzielt. Doch seine Freude über das Tor währte nicht allzu lange.

 

Denn nach dem Seitenwechsel ereilte den 29-Jährigen eine Verletzung, die man keinem wünscht. Nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem eigenen Torhüter, der ihn mit dem Knie voraus über den Haufen rannte, blieb Igor Plastun benommen im Strafraum liegen.

Wie sich herausstellte, hatte sich der Ukrainer einen Riss am Penis zugezogen, der noch auf dem Spielfeld genäht werden musste. Zu allem Überdruss verlor Gent das Match auch noch mit 1:2. Wie lange Igor Plastun seinem Verein nicht zur Verfügung steht, ist unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.