© APA/AFP/CHRISTOF STACHE

Sport Fußball
08/06/2020

Hoeneß über Alaba: "Die letzte Million ist nicht so wichtig"

Der Ex-Präsident des FC Bayern München rät dem Österreicher, beim Verein zu bleiben.

von Florian Plavec

Uli Hoeneß hofft, dass David Alaba in München bleibt. Auch wenn internationale Interessenten finanziell mehr bieten sollten, rät der frühere FC-Bayern-Präsident dem Abwehrchef zum Verbleib. „Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass die letzte Million nicht so wichtig ist“, sagte Hoeneß in einem DAZN-Interview.

Hoeneß setzt auf die Attraktivität des FC Bayern, für den Alaba seit seiner Jugend spielt. „Bis jetzt habe ich noch keinen erlebt, der von uns weggegangen ist. Er wäre der Erste“, meinte Hoeneß. „Für ihn wäre es finanziell vielleicht ein Fortschritt, aber in allen anderen Bereichen ein Rückschritt. Und nach meinem Gefühl haben zumindest die Vereine, wo er gerne hingehen würde, zum Glück bisher nicht angeklopft. Und deswegen habe ich die Hoffnung, dass er bleibt“, erklärte der ehemalige Bayern-Chef.

Alabas Vertrag läuft 2021 aus, ein möglicher Transfer noch in diesem Sommer wird daher nicht ausgeschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.