Sport | Fußball
10.09.2018

Hiddink soll Chinas U21 zu Olympischen Spielen 2020 führen

Der Niederländer bekommt einen Job in Asien, wo schon mit Marcello Lippi ein alter Bekannter unter Vertrag steht.

Guus Hiddink ist neuer Teamchef von Chinas U21-Fußballauswahl. Der niederländische Erfolgstrainer soll die Truppe zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio führen. Das gab der Verband des bevölkerungsreichsten Landes der Welt am Montag auf seiner Website bekannt.

Nach dem Italiener Marcello Lippi, der seit 2016 das A-Team coacht, ist Hiddink der zweite große Name auf der Gehaltsliste des chinesischen Verbands. Hiddink, der mit den Niederlanden (1998) und Südkorea (2002) jeweils das WM-Halbfinale erreichte, war zuletzt als Interimstrainer von Chelsea im Einsatz.