© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
10/17/2021

Sturm Graz und St. Pölten im Frauen-Spitzenspiel 1:1

Erster Gegentreffer in dieser Saison bzw. erster Punkteverlust seit knapp zweieinhalb Jahren für die St. Pöltnerinnen.

Das Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga zwischen Sturm Graz und St. Pölten ist Sonntagmittag mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden zu Ende gegangen. Leonarda Balog hatte den Titelverteidiger in der 7. Minute in Front gebracht, Sophie Hillebrand glich in der 32. Minute auf. Nach davor jeweils sechs Siegen liegt St. Pölten damit weiterhin nur aufgrund der klar besseren Tordifferenz vor dem ersten Herausforderer. Neulengbach als drittplatzierte Equipe hat fünf Zähler Rückstand.

Für St. Pölten war es bei einem Torverhältnis von nun 40:1 der erste Gegentreffer bzw. der erste nationale Punktverlust seit fast exakt zweieinhalb Jahren. Am 20. April 2019 hatten die Niederösterreicherinnen beim SKV Altenmarkt ebenfalls 1:1 gespielt. Sturm-Coach Christian Lang zeigte sich zufrieden, auch wenn sogar mehr möglich gewesen wäre. "Wir wollen in jedem Spiel punkten, das haben wir diesmal geschafft." St.-Pölten-Trainerin Brancao Ribeiro: "Das Ergebnis ist für beide Mannschaften verdient."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.