Costa (li.) musste vorzeitig vom Platz. 

© REUTERS / MASSIMO PINCA

Sport Fußball
09/17/2018

Spuckattacke von Douglas Costa bei Ronaldos Torpremiere

Zuerst verpasste der Brasilianer seinem Gegenspieler einen Kopfstoß, anschließend spuckte er ihm ins Gesicht.

Cristiano Ronaldos Torpremiere für Juventus in der Serie A hat am Sonntag mit einer unwürdigen Entgleisung geendet. Juve-Angreifer Douglas Costa leistete sich beim 2:1 gegen Sassuolo erst einen Kopfstoß gegen Federico Di Francesco und spuckte ihm später aus kurzer Distanz ins Gesicht. Der Video-Assistent schritt ein - der brasilianische Teamspieler wurde mit Rot vom Platz gestellt.

"Ich war mies, das ist mir bewusst und dafür entschuldige ich mich bei allen", schrieb der brasilianische Teamspieler später auf Instagram. Er wolle klarstellen, dass dieser "Einzelfall" nicht dem entspreche, was er während seiner Karriere sonst gezeigt habe.

Konsequenzen drohen dem mit Rot vom Platz gestellten Brasilianer dennoch. Juve-Trainer Massimiliano Allegri sagte nach dem Spiel, das Fußballfeld sei keine "Stierkampfarena", auch wenn Costa durch Di Francescos vorangegangenes Foul provoziert worden sei. "Es ist richtig, dass er bestraft wird - und das wird sicher passieren."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.