Sport | Fußball
07.10.2018

Premier League: Kein Sieger im Top-Spiel Liverpool - ManCity

Die Partie geht ohne Tore zu Ende. Arsenal setzt seine Siegesserie mit einem Kantersieg fort, Chelsea siegt in Southampton.

Arsenal hat seine Siegesserie am Sonntag fortgesetzt. Das Team von Trainer Unai Emery entschied in der englischen Premier League das Londoner Derby bei Fulham mit 5:1 (1:1) für sich. Dank des neunten Sieges in Folge, dem sechsten in der Premier League, festigte Arsenal in der Tabelle seine Position in der Spitzengruppe. Das Top-Duo Manchester City und Liverpool trifft am Abend aufeinander.

Matchwinner für die Gunners war Alexandre Lacazette, der das 1:0 und das 2:1 erzielte. Es waren die Saisontore drei und vier für den französischen Stürmer. Für das Tor des Tages sorgte Aaron Ramsey. Der walisische Mittelfeldspieler schloss kurz nach seiner Einwechslung den schönsten Angriff des Spiels, als Arsenal über das ganze Feld kombinierte, mit der Ferse zum 3:1 ab (67.).

Pierre-Emerick Aubameyang sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussphase für den Kantersieg. Andre Schürrle hatte kurz vor der Pause für Fulham ausgeglichen.

Ungeschlagen

Chelsea ist auch nach der 8. Runde ungeschlagen. Die Londoner gewannen in Southampton 3:0 (1:0) und setzten sich für knapp zwei Stunden an die Tabellenspitze. Das Team des italienischen Trainers Maurizio Sarri gewann vor allem dank des überragenden Eden Hazard, der mit seinem siebenten Saisontreffer für die Führung sorgte (30. Minute).

Der Belgier lieferte zudem die Vorlage zum 3:0 durch Alvaro Morata (93.). Außerdem traf Ross Barkley (57.) für die überlegenen Blues.