FUSSBALL TIPICO BUNDESLIGA / MEISTERGRUPPE: FC RED BULL SALZBURG - SK PUNTIGAMER STURM GRAZ

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Sport Fußball
07/08/2020

Nun ist es fix: Hwang verlässt Salzburg Richtung Leipzig

Wie erwartet geht der 24-jährige Südkoreaner künftig für den deutschen Red-Bull-Klub auf Torjagd.

Der nächste mittlerweile längst übliche Transfer eines Salzburgers innerhalb der Red-Bull-Fußballwelt zu Leipzig ist seit Mittwoch offiziell. Wie der KURIER schon vor einem Monat berichtete, verlässt Hee-chan Hwang Österreichs Serienmeister Salzburg. Der 24-jährige Südkoreaner spielt künftig in der deutschen Bundesliga für RB Leipzig. Der Stürmer, der bei seinem neuen Verein einen Vertrag bis Sommer 2025 erhält, ist der 17. Spieler, der in den vergangenen zehn Jahren von Salzburg nach Leipzig gewechselt ist.

Der deutsche Champions-League-Viertelfinalist suchte einen Ersatz für den zu Chelsea abgewanderten deutschen Teamstürmer Timo Werner. An Zahlen gemessen bringt Hwang eine Top-Visitenkarte nach Leipzig mit: In der abgelaufenen Saison war er mit 16 Toren und 22 Vorlagen einer der Schlüsselspieler im Team von Trainer Jesse Marsch, allerdings war er im Herbst besser als im Frühjahr. 

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

"Ich werde meine Salzburger Teamkollegen und die Menschen im Klub vermissen, ich liebe diese Mannschaft einfach. Es ist so viel positive Energie, so viel Vertrauen und so eine super Stimmung drin. Und ich habe hier so viel gelernt, fußballerisch und menschlich. Der FC Red Bull Salzburg und seine Fans bedeuten für mich sehr viel, es ist einfach ein geiler Klub!", streute der Torjäger seinem mittlerweile ehemaligen Klub Rosen.

"Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat er sich extrem gut entwickelt und wechselt jetzt als toller Spieler, Torjäger, WM-Teilnehmer und Gewinner von sieben Titeln mit dem FC Red Bull Salzburg zu einem der Top-Klubs in der deutschen Bundesliga", wird Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund in einer Klub-Aussendung zitiert.

Weniger Geld

Freund hatte im Jänner, als es Angebote aus der englischen Premier League für Hwang gab, erklärt, dass man ihn nicht einmal für 40 Millionen Euro Ablöse ziehen lassen würde. Ein halbes Jahr später war der Koreaner, dessen Vertrag in Salzburg noch ein Jahr gelaufen wäre, wesentlich billiger. Die Ablösesumme soll neun Millionen Euro betragen. Dazu könnten noch bis zu fünf Millionen an Boni kommen.

Im Dezember 2014 kam Hwang als 18-jähriges Talent von den Pohang Steelers aus seiner Heimat nach Salzburg. Anfangs war er als Kooperationsspieler für den FC Liefering im Einsatz (31 Spiele mit 13 Toren und acht Assists), ehe er zur Profi-Mannschaft aufrückte. Die Saison 2018/'19 verbrachte der Südkoreaner dann als Leihspieler beim Hamburger SV in der zweiten deutschen Bundesliga, wo er sich nicht durchsetzen konnte. Auf seiner ersten Deutschland-Station (Saison 2018/'19) hatte es für den Koreaner mit nur zwei Toren in 20 Matches nicht nach Wunsch geklappt.

Für Salzburg lief der Angreifer letztlich insgesamt 126 Mal auf, schaffte dabei 45 Tore und 29 Assists – vier Meistertitel und drei Cup-Siege stehen für den 32-fachen südkoreanischen A-Team-Spieler am Ende seines Salzburger Weges zu Buche. In seiner letzten Saison gelangen Hee Chan Hwang in 40 Spielen 16 Tore und 22 Vorlagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.