Schreuder (hier mit Ex-TSG-Stürmer Gnabry) arbeitete bereits in Hoffenheim. 

© APA/dpa/Uwe Anspach

Sport | Fußball
03/19/2019

Niederländer Alfred Schreuder ab Sommer Hoffenheim-Trainer

Der 46-Jährige arbeitet derzeit bei Ajax Amsterdam als Assistenzcoach. Früher arbeitete er bereits in Hoffenheim.

Der deutsche Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat den Nachfolger für Trainer Julian Nagelsmann gefunden. Alfred Schreuder, von 2015 bis 2018 bei Hoffenheim Assistenzcoach, erhält einen ab Juli bis Sommer 2022 gültigen Vertrag, wie Hoffenheim am Dienstag bekannt gab. Schreuder ist derzeit bei Champions-League-Viertelfinalist Ajax Amsterdam als Assistent von Trainer Erik ten Hag angestellt.

Nagelsmann wird ab der kommenden Saison bei RB Leipzig arbeiten. Als sein Nachfolger war lange Salzburg-Coach Marco Rose gehandelt worden.

Schreuder freute sich auf seine Aufgabe in Hoffenheim, dem Klub der Österreicher Florian Grillitsch, Stefan Posch und Christoph Baumgartner. "Ich weiß um die große Herausforderung, aber genau darin liegt für mich ein besonderer Reiz", erklärte der Niederländer in einer Vereinsmitteilung. "Natürlich wird es hilfreich sein, dass ich die Strukturen des Klubs ebenso kenne wie alle handelnden Personen."

1899-Mäzen Dietmar Hopp sprach von der hervorragenden Arbeit, die Schreuder beim Klub bereits geleistet habe. "Schon unmittelbar nach Bekanntwerden von Julians Abgang war Alfred Schreuder im engsten Kreis unserer Trainerkandidaten", betonte Hopp. Schreuder habe bereits bewiesen, "dass er für einen Fußball steht, den auch die TSG Hoffenheim auszeichnet: mutig, frisch, offensiv."