Sport | Fußball
20.07.2018

Neymar wechselt nicht zu Real Madrid

„Die Medien erfinden Geschichten“, sagt Neymar, der sich der Herausforderung bei PSG stellen will.

Neymar will beim französischen Meister Paris Saint-Germain bleiben und nicht als Nachfolger von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu Champions-League-Sieger Real Madrid wechseln. „Ich bleibe. Ich habe noch einen Vertrag. Ich bin wegen einer Herausforderung, neuen Dingen, eines Ziels dorthin gewechselt. Daran hat sich nichts geändert“, sagte der 26-jährige Superstar am Donnerstag während einer Benefiz-Veranstaltung seiner Stiftung in Brasilien.

Zuletzt hatten spanische Medien über einen möglichen Transfer Neymars von Paris nach Madrid spekuliert. „Die Medien erfinden Geschichten“, meinte Neymar dazu. „Das ist ein bisschen langweilig. Aber jeder kennt meine Liebe zu PSG und den Fans.“

Ronaldo spielt in der kommenden Saison für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Neymar war erst vor einem Jahr für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt gewechselt. Sein Vertrag in Paris läuft noch bis 2022 und enthält keine Ausstiegsklausel.