FUSSBALL-EM-QUALIFIKATION: ÖSTERREICH - LETTLAND

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Sport Fußball
02/01/2020

Marko Arnautovic will laut seinem Manager in China bleiben

"Er will nicht flüchten, das ist Blödsinn", erklärte Danijel Arnautovic, Bruder und Manager des ÖFB-Teamstürmers.

Geht es nach einem Bericht der Kleinen Zeitung vom Samstag, dann sind die Wechselgerüchte um den ÖFB-Teamspieler und China-Legionär Marko Arnautovic ohne Substanz. "Er will nicht flüchten, das ist Blödsinn", erklärte Arnautovic-Bruder und -Manager Danijel.Trotz guter Angebote - "Drei der europäischen Top-Ten-Klubs haben sich bei mir gemeldet" - sei ein Wechsel von Shanghai SIPG kein Thema. Wer die angeblichen Interessenten gewesen sein sollen, wurde nicht verraten. Medial wurde jedenfalls kein Topklub mit Arnautovic in Verbindung gebracht. Von englischen Boulevardblättern war nur kurz  über eine Rückkehr zum Premier-League-Nachzügler West Ham United spekuliert worden.

Ein Abgang im derzeit vom Coronavirus geplagten "Reich der Mitte" wäre vertraglich auch gar "nicht möglich", betonte Danijel Arnautovic, der zudem erklärte, dass die kürzlich eingeführte Gehaltsobergrenze für Neuverträge seinen Bruder nicht betreffe. Der 30-Jährige Offensivmann werde in Schanghai "vergöttert" und sei "extrem zufrieden".

 

Marko Arnautovic steht bei Shanghai SIPG bis Ende 2022 unter Vertrag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.