Sport | Fußball
20.07.2018

Liverpool macht Alisson zum teuersten Goalie aller Zeiten

Vierter Neuzugang bei Liverpool. Die Transferausgaben der Reds steigen auf fast 200 Millionen Euro an.

Liverpool hat sich die Dienste von Alisson Becker gesichert und eine Rekord-Ablösesumme von 72,5 Millionen Euro an die AS Roma überwiesen. Damit ist der brasilianische Nationaltormann der teuerste Schlussmann aller Zeiten.

„Er ist einer der besten Tormänner der Welt", wurde Trainer Jürgen Klopp auf der Website des Vereins zitiert. Donnerstagabend unterschrieb Alisson einen Langzeit-Vertrag über sechs Jahre.

Wiedersehen mit Anfield Road

Der 25-Jährige war auch mit Chelsea und Real Madrid in Verbindung gebracht worden, entschied sich aber schlussendlich für einen Wechsel an die Anfield Road. In der Heimstätte der Reds ging die Roma mit Alisson im vergangenen Champions-League-Halbfinale mit 5-2 unter und schied aus, während Liverpool ins Finale gegen Real Madrid einzog.

Dieses Match beim englischen Traditionsklub habe ihn bestärkt, zu den Reds zu wechseln, wie Alisson betonte: „Ich konnte die Stimmung an der Anfield Road hautnah miterleben. Das hat meine Entscheidung sicher beeinflusst."

Im Champions-League-Finale avancierte Liverpool-Schlussmann Loris Karius zur tragischen Figur. Seine beiden schlimmen Fehler - zuerst fing Benzema seinen Auswurf ab, dann glitt ihm ein harmloser Schuss von Bale durch die Finger - dürften der ausschlaggebende Grund für Jürgen Klopps Bemühen um Alisson gewesen sein.

Liverpool rüstet auf

Der Keeper der Seleção ist bereits der vierte Neuzugang der Reds in diesem Sommer. Bislang verstärkte man sich mit Naby Keita von Leipzig, Fabinho von Monaco und Xherdan Shaqiri von Stoke und gab dabei 195 Millionen Euro aus. Ein Teil davon wird allerdings noch durch den Abgang von Philippe Coutinho finanziert, der Barcelona im Jänner rund 150 Millionen Euro wert gewesen ist.

Nach einer starken Vorsaison möchte Liverpool heuer einen Angriff auf das im Vorjahr überragende Manchester City starten und die erste Meisterschaft seit 1990 an die Mersey holen.

Suche nach Alisson-Ersatz

Nach Salah verliert die Roma mit Alisson damit bereits den zweiten Leistungsträger innerhalb eines Jahres an Liverpool. Als Ersatz wird neben dem dänischen Nationalkeeper Kaspar Schmeichel auch PSG-Tormann Alphonse Aréola gehandelt.

Dem Franzosen, der als Ersatz von Hugo Lloris in Russland Weltmeister wurde, droht nach dem Wechsel von Gigi Buffon nach Paris der Verlust seines Stammplatzes. Die italienische Tormannlegende war bisher für den teuersten Transfer eines Tormanns verantwortlich, als sie im Jahr 2001 für 54 Millionen Euro vom AC Parma zu Juventus Turin gewechselt war.