Großer Tag: Laimer erzielte Leipzigs  Ausgleich gegen Augsburg.

© Deleted - 4013412

Sport Fußball
12/21/2019

Leipzig holt sich die Winterkrone in Deutschland

Laimer trifft beim 3:1-Sieg des Red-Bull-Klubs gegen Augsburg. Bayern feiert einen späten Sieg gegen Glasners Wolfsburger.

RB Leipzig setzte einen weiteren Meilenstein in der Klub-Geschichte und sicherte sich erstmals den Herbstmeister-Titel. Am letzten Spieltag vor Weihnachten drehten die Sachsen einen Rückstand gegen Augsburg zu einem 3:1-Erfolg.

Der zuletzt starke Florian Niederlechner (8.) hatte die Gäste vor 40.562 Zuschauern früh in Führung geschossen. Doch gerade in der zweiten Halbzeit machte Leipzig mächtig Druck, kam durch den Ex-Salzburger Konrad Laimer (68.), Patrik Schick (80.) und Yussuf Poulsen (89.) noch zum Sieg. Damit stehen erstmals seit 2009, dem Gründungsjahr von RB, nicht Bayern München oder Dortmund zu Weihnachten an der Tabellenspitze. „Es ist schön, dass eigene Logo an der Spitze zu sehen“, jubelt Trainer Julian Nagelsmann.

Wieder Zirkzee

Vor wenigen Tagen hatte der Niederländer Joshua Zirkzee den Sieg in Freiburg eingeleitet, nun traf der erst 18-Jährige erneut entscheidend für die Bayern. Die vom Oberösterreicher Oliver Glasner betreuten Wolfsburger hielten in der Allianz Arena bis zur 85. Minute ein 0:0, ehe Zirkzee traf. Serge Gnabry sorgte vier Minuten später für den 2:0-Endstand.

Xaver Schlager wurde bei den Gästen in der 57. Minute ausgetauscht. Bayern überwintert damit mit vier Punkten Rückstand auf Platz drei.

Bremer Jammer

Die Kölner feierten den dritten Sieg in Folge. Mit dem 1:0 zu Hause gegen Bremen überholt der 1. FC auch die Hanseaten, die immer tiefer in die Krise stürzen. Trainer Florian Kohlfeldt muss weiter um den Job zittern.

Nils Petersen stellte den Freiburger Tor-Rekord von Bundestrainer Joachim Löw ein. Mit seinem verwandelten Elfmeter in der 54. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 bei Schalke schraubte der Mittelstürmer sein Torkonto auf 83 und ist nun gemeinsam mit Löw Rekordtorschütze des Klubs. Am Ende gab es ein 2:2.

Deutsche Bundesliga - 17. Runde:

Freitag, 20.12.2019

 

 

1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund

2:1

(0:1)

Hoffenheim: Grillitsch spielte durch, C. Baumgartner bis zur 78., ohne Posch und R. Zulj

 

 

Samstag, 21.12.2019

 

 

Bayern München - VfL Wolfsburg

2:0

(0:0)

Bayern: Alaba spielte durch; Wolfsburg: X. Schlager bis zur 57., Pervan Ersatzgoalie

 

 

1. FC Köln - Werder Bremen

1:0

(1:0)

Köln: Kainz auf der Bank, ohne Schaub; Bremen: Friedl spielte durch

 

 

FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen

0:1

(0:0)

Mainz: Onisiwo ab der 87., ohne Mwene; Leverkusen: Dragovic ab der 74., Özcan Ersatzgoalie, ohne Baumgartlinger

 

 

Schalke 04 - SC Freiburg

2:2

(1:0)

Schalke: Burgstaller ab der 90., Langer Ersatzgoalie, ohne Schöpf; Freiburg; ohne Lienhart

 

 

RB Leipzig - FC Augsburg

3:1

(0:1)

Leipzig: Laimer spielte durch, Tor zum 1:1 (68.), Sabitzer ab der 65., Wolf und Ilsanker auf der Bank; Augsburg: Gregoritsch auf der Bank, ohne Teigl

 

 

Hertha BSC Berlin - Borussia Mönchengladbach

18.30

 

Sonntag, 22.12.2019

 

 

Fortuna Düsseldorf - Union Berlin

15.30

 

SC Paderborn - Eintracht Frankfurt

18.00

 

Tabelle:

1.

RB Leipzig

17

11

4

2

48:20

28

37

 

2.

Borussia Mönchengladbach

16

11

1

4

33:18

15

34

 

3.

Bayern München

17

10

3

4

46:22

24

33

 

4.

Borussia Dortmund

17

8

6

3

41:24

17

30

 

5.

Schalke 04

17

8

6

3

29:21

8

30

 

6.

Bayer Leverkusen

17

8

4

5

23:21

2

28

 

7.

1899 Hoffenheim

17

8

3

6

25:28

-3

27

 

8.

SC Freiburg

17

7

5

5

27:23

4

26

 

9.

VfL Wolfsburg

17

6

6

5

18:18

0

24

 

10.

FC Augsburg

17

6

5

6

28:31

-3

23

 

11.

Union Berlin

16

6

2

8

19:22

-3

20

 

12.

Eintracht Frankfurt

16

5

3

8

26:27

-1

18

 

13.

Hertha BSC Berlin

16

5

3

8

22:29

-7

18

 

14.

FSV Mainz 05

17

6

0

11

25:39

-14

18

 

15.

1. FC Köln

17

5

2

10

19:32

-13

17

 

16.

Werder Bremen

17

3

5

9

23:41

-18

14

 

17.

Fortuna Düsseldorf

16

3

3

10

16:35

-19

12

 

18.

SC Paderborn

16

2

3

11

18:35

-17

9

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.