Neue Haarfarbe: Arnautovic spielte gegen Arsenal erblondet.

© REUTERS/DAVID KLEIN

Sport Fußball
01/12/2019

Arnautovic verabschiedet sich von den West-Ham-Fans

Beim 1:0-Erfolg der Hammers im London-Derby gegen Arsenal stand der Österreicher im Fokus.

Es war die 71. Spielminute der Premier-League-Partie West Ham gegen Arsenal: Der gerade ausgewechselte Marko Arnautovic verabschiedete sich von den 59.946 Zuschauern im London Stadium (Rekordkulisse bei West-Ham-Heimspielen) als wäre es sein letztes Spiel für die Hammers gewesen.

Zuletzt hatte es große Aufregung um den österreichischen Teamspieler gegeben, nachdem dessen Bruder und Manager erklärt hatte, dass Arnautovic England trotz eines bis 2021 gültigen Vertrags bei West Ham Richtung China verlassen will. 

Dass der 30-Jährige nach dem 1:0-Sieg von West Ham schnurstracks das Stadion verlassen hatte anstatt mit seinen Mitspielern und den Fans den ersten Heimsieg gegen Arsenal seit 2006 zu feiern, werteten die englischen Medien als weiteres Indiz dafür, dass es das letzte Spiel von Arnautovic im West-Ham-Dress gewesen sein könnte.

Premier League - Leicester City v Southampton

Sieg für Hasenhüttl

Die Abstiegsränge verlassen haben Trainer Ralph Hasenhüttl und der FC Southampton. In Leicester gab es einen überraschenden 2:1-Sieg - und das, obwohl die Gäste nach dem Ausschluss von Valery eine Hälfte in Unterzahl spielen mussten. Aber Ndidi gelang für den Meister 2016 nur mehr das Anschlusstor. Ward Prowse und Long hatten schon vor der Pause für die Saints getroffen.

Im letzten Spiel am Samstag feierte Chelsea einen knappen 2:1-Heimerfol gegen Newcastle United. Die Blues haben als Tabellenvierter weiterhin zehn Punkte Rückstand auf Leader Liverpool, der zuvor bei Brighton 1:0 gesiegt hatte.