CR7 schoss die Portugiesen im Alleingang zum Auswärtserfolg.

© Deleted - 1822457

Fußball
06/13/2015

Abend der Hattricks in der EM-Qualifikation

Robert Lewandowski, Cristiano Ronaldo und André Schürrle treffen je drei Mal und gewinnen auch.

Polen hat auf dem Weg zur EM einen wichtigen Sieg gelandet. Der Gastgeber von 2012 feierte einen 4:0-Heimsieg gegen Georgien. Milik brachte die Polen mit einem Traumtor nach einem kurz abgespielten Eckball in Führung (62.). Für die Entscheidung sorgte Bayern-Stürmer Robert Lewandowski, der im Finish einen lupenreinen Hattrick schnürte (89., 92., 93.).

Sein Triplepack innerhalb von nur vier Minuten bedeutete aber keinen neuen Rekord in der Geschichte der EM-Qualifikation: Der Türke Arif Erdem benötigte 1999 beim 3:0 gegen Nordirland nur drei Minuten. Gut für die Polen war das 1:1 parallel im Prestigeduell zwischen Irland und Schottland.

Klassenunterschied nach der Pause

Deutschland machte indes wie erwartet mit einem 7:0-Kantersieg auswärts gegen Gibraltar im portugiesischen Faro Boden gut und liegt nun einen Punkt hinter Polen auf Platz zwei. Den Klassenunterschied demonstrierte der Weltmeister allerdings erst in der zweiten Halbzeit nach einer 1:0-Pausenführung. Der erfolgreichste Deutsche war André Schürrle mit drei Treffern zum 1:0, 5:0 und 6:0.

Einen Hattrick gab es auch in Gruppe I. Cristiano Ronaldo rettete Portugal einen 3:2-Sieg in Armenien. Der Superstar erzielte in Eriwan nach 0:1-Rückstand drei Treffer (29./Elfer, 55., 58.). Die Portugiesen sind damit weiter Tabellenführer.

Aus dem Rennen dürften die Serben sein. Die Balkan-Truppe verlor in Dänemark 0:2 und hat nach fünf Runden nur einen Zähler auf dem Konto. Die Dänen liegen nach ihrem dritten Sieg zwei Zähler hinter Portugal auf Rang zwei.

Ungarn auf Play-off-Kurs

Einen großen Schritt in Richtung Platz drei und Play-off machte Ungarn mit einem 1:0-Sieg beim direkten Konkurrenten Finnland. Das Goldtor erzielte Zoltan Stieber vom Hamburger SV mit einer Direktabnahme (82.). Die Ungarn liegen damit bereits sieben Punkte vor den Finnen.

Auch der Vorsprung auf die katastrophal gestarteten Griechen, die sich am Samstag beim 1:2 auf den Färöern erneut kräftig blamierten, beträgt sechs Punkte.

EM-Quali: Alle Ergebnisse und Tabellen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.