Karim Guede trifft gegen Frankfurt zwei Mal.

© APA/EPA/Daniel Reinhardt

Deutsche Bundesliga
03/16/2014

Freiburg gewinnt 4:1 gegen Frankfurt

Philipp Zulechner sah den Erfolg seines Teams nur von der Bank aus.

Nach dem HSV feierte auch der SC Freiburg einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenerhalt. Die Breisgauer siegten am Sonntag bei Eintracht Frankfurt 4:1 und kletterten auf den 16. Platz. Der österreichische Legionär Philipp Zulechner sah den Erfolg seines Teams nur von der Bank aus.

Ein Fallrückzieher von Julian Schuster (34.) sowie Kontertore von Karim Guede (54., 93.) und Felix Klaus (70.) machten den ersten SC-Sieg am Main seit Oktober 2010 perfekt. Die Eintracht kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Joselu (59.).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.