Euro 2020 - Group F - Portugal v Germany

© Pool via REUTERS / MATTHIAS SCHRADER

Sport Fußball
06/23/2021

Finale in EM-"Todesgruppe": So kann Deutschland noch ausscheiden

Ein frühes EM-Aus der Löw-Elf wie noch bei der WM 2018 ist nicht sehr wahrscheinlich, aber theoretisch möglich.

Von der Debatte um eine in Regenbogenfarben gehüllte Arena überlagert, peilt Deutschland am Mittwoch-Abend gegen Ungarn einen Sieg an. Für den sicheren Einzug ins EM-Achtelfinale benötigt Deutschland noch einen Punkt. Ungarn helfen nur drei Zähler weiter.

Seit dem 4:2 gegen Portugal sind die deutschen Hoffnungen wieder deutlich größer, bei einem Sieg gegen Ungarn wäre sogar noch der erste Gruppenplatz vor Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal möglich. Jedoch ist auch ein deutscher K.o. noch nicht ausgeschlossen. So sehen die drei Szenarien für die Löw-Elf aus:

  • Bei einem Sieg:

Das Wunschszenario aller Beteiligten. Mit dann sechs Punkten zieht man souverän ins Achtelfinale ein, sollten die Franzosen im Paralell-Spiel nicht gewinnen, winkt sogar der Gruppensieg. 

  • Bei einem Unentschieden:

Auch mit vier Punkten wären die Deutschen sicher im Achtelfinale, würde die Gruppe zumindest als Dritter abschließen. Da bereits drei Drittplatzierte bei dieser EM schlechter sind - Finnland, die Ukraine und die Slowakei - wäre der EM-Aufstieg nicht in Gefahr.

  • Bei einer Niederlage:

Die Deutschen gehen zwar als klarer Favorit in das Duell mit Ungarn, eine Niederlage könnte aber schlimme Folgen haben: Nämlich dann, sollte man verlieren oder in ein Debakel schlittern. Denn als Gruppendritter mit drei Punkten hat die Löw-Elf zwar weiterhin alle Chancen auf das Weiterkommen, zu viele Gegentreffer darf man sich allerdings nicht erlauben. Die Slowakei steht aktuell bei einem Torverhältnis von -5, Finnland hat -2. Somit käme für Deutschland bei einer Pleite mit 4 Toren Unterschied das Aus.

Zudem muss man hoffen, dass die Franzosen gewinnen. Ansonsten wäre sogar der vierte und damit letzten Gruppenplatz noch möglich. Was gleichbedeutend mit dem Ausscheiden wäre.

Die Chancen darauf sind natürlich nur gering, nach dem blamablen Aus in der WM-Gruppenphase 2018, sollte man aber gewarnt sein. Aktuell greift man nach dem zweiten Gruppenplatz, der ebenfalls einiges an Brisanz bietet: Denn dann kommt es im Achtelfinale zum Aufeinandertreffen mit England. Und das im Wembley Stadion in London.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare