© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Sport Fußball
11/22/2021

FIFA-Weltfußballer: Zehn Stars jagen Titelverteidiger Lewandowski

Elf Kandidaten gibt es. Der Sieger wird am 17. Jänner bei einer virtuell durchgeführten Show in Zürich gekürt.

Titelverteidiger Robert Lewandowski, Rekordgewinner Lionel Messi sowie Europameister und Champions-League-Sieger Jorginho zählen zu den elf Kandidaten für die FIFA-Wahl zum „Weltfußballer des Jahres“.

Der Weltverband gab am Montag auch die Namen der Kandidatinnen und Kandidaten für weitere Kategorien bekannt. Alle Sieger werden am 17. Jänner 2022 bei einer wegen der Corona-Pandemie virtuell durchgeführten TV-Show im Züricher FIFA-Hauptquartier gekürt.

Frauen: Stina Blackstenius (Schweden / BK Häcken), Aitana Bonmatí (Spanien / FC Barcelona), Lucy Bronze (England / Manchester City), Magdalena Eriksson (Schweden / Chelsea), Caroline Graham Hansen (Norwegen / FC Barcelona), Pernille Harder (Dänemark / Chelsea), Jennifer Hermoso (Spanien / FC Barcelona), Ji Soyun (Korea / Chelsea), Sam Kerr (Australien / Chelsea), Vivianne Miedema (Niederlande / Arsenal), Alexia Putellas (Spanien / FC Barcelona), Christine Sinclair (Kanada / Portland), Ellen White (England / Manchester City).

Frauen, Torhüter: Ann-Katrin Berger (Deutschland / Chelsea), Christiane Endler (Chile / Paris Saint-Germain / Olympique Lyon), Stephanie Lynn Marie Labbé (Kanada / FC Rosengård / Paris Saint-Germain), Hedvig Lindahl (Schweden / Atlético Madrid), Alyssa Naeher (USA / Chicago Red Stars).

Frauen, Trainer: Lluís Cortés (Spanien / FC Barcelona), Peter Gerhardsson (Schweden / Schweden Nationalteam), Emma Hayes (England / Chelsea), Beverly Priestman (England / Nationalteam Kanada), Sarina Wiegman (Niederlande / niederländisches, bzw. englisches Nationalteam).

Männer: Karim Benzema (Frankreich / Real Madrid), Kevin De Bruyne (Belgien / Manchester City), Cristiano Ronaldo (Portugal / Juventus / ManUnited), Erling Haaland (Norwegen / Dortmund), Jorginho (Italien / Chelsea), N’Golo Kanté (Frankreich / Chelsea), Robert Lewandowski (Polen / Bayern), Kylian Mbappé (Frankreich / Paris SG), Lionel Messi (Argentinien / Barcelona / Paris SG), Neymar (Brasilien / Paris SG), Mohamed Salah (Ägypten / FC Liverpool).

Männer, Torhüter: Alisson Becker (Brasilien / Liverpool), Gianluigi Donnarumma (Italien / AC Milan / Paris Saint-Germain), Édouard Mendy (Senegal / Chelsea), Manuel Neuer (Deutschland / Bayern München), Kasper Schmeichel (Dänemark / Leicester City).

Männer, Trainer: Antonio Conte (Italien / Inter / Tottenham), Hansi Flick (Deutschland / Bayern München / DFB-Team), Pep Guardiola (Spanien / Manchester City), Roberto Mancini (Itlien / Italien Nationalteam), Lionel Sebastián Scaloni (Argentinien / Nationalteam Argentinien), Diego Simeone (Argentinien / Atlético Madrid), Thomas Tuchel (Deutschland / Chelsea).

Geehrt werden die besten Spielerinnen und Spieler sowie Trainerinnen und Trainer, Torhüterinnen und Keeper der Saison 2020/21. Vergeben wird auch der Fair-Play- und Fan-Award sowie der Puskas-Award für das Tor des Jahres.

Zeitraum für Abstimmung ist vom 22. November bis zum 10. Dezember. Über die besten Spieler und Trainer (Spielerinnen und Trainerinnen) votieren die Nationalmannschaftstrainer und ihre Kapitäne, Journalisten und Fans in einer kombinierten Wahl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.