Sport | Fußball
03/14/2019

"Fick Ma's" statt "Pack Ma's": Misslungene Bayern-Choreo

Zum sportlichen Misserfolg in der Champions League gesellte sich vor der Liverpool-Partie ein Fauxpas auf den Rängen.

Auf einen denkwürdigen Mittwochabend haben sie in München gehofft. Auf einen Abend, von dem man seinen Enkelkindern erzählen wird: Wie man den großen FC Liverpool aus der Champions League gekickt hat. Einen englischen Großklub, bei dem zudem ein Deutscher, der zuvor ausgerechnet Erzrivale Borussia Dortmund gecoacht hatte, auf der Bank sitzt. 

Am Ende kam es dann doch ganz anders. Von diesem Abend wird man seinen Nachfahren nicht so gern erzählen, denn die Bayern schieden gegen die Reds sang- und klanglos aus. Der FC Bayern München hat es womöglich kommen sehen. 

Vor dem Anpfiff hat der Klub die Fans auf der Osttribüne mit roten und weißen Pappen ausgestattet, mit einem klaren Ziel: Auf rotem Hintergrund sollten durch die weißen Papiere der Motivationsspruch "Pack ma's" entstehen. Vorhersehen konnten die Veranstalter der Aktion allerdings nicht, dass ausgerechnet die Zuseher, die an der geschwungenen Stelle des geplanten "Ps" saßen sowie jene, die den vorderen Teil des "As" bilden sollten, ihre Schilder erst verspätet hochhielten. Das Ergebnis: Statt "Pack Ma's" war im Stadion für kurze Zeit "Fick Ma's" zu lesen.

Die Twitter-Gemeinde nahm den Fauxpas mit offenen Armen an: