Sport | Fußball
02.11.2018

Fan-Ausschluss auf Bewährung für Borussia Dortmund

Wegen massiven Fehlverhaltens von Anhängern beim Auswärtsspiel gegen Hoffenheim wurde die Borussia bestraft.

Der deutsche Fußball-Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund ist wegen des massiven Fan-Fehlverhaltens im Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim zu einem Ausschluss seiner Anhänger in den nächsten drei Gastspielen beim Bundesligarivalen verurteilt worden. Die Vollstreckung wird zur Bewährung ausgesetzt, die am 30. Juni 2022 endet.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete damit am Freitag die wüsten Beleidigungen von Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp und das Zeigen eines Hass-Plakats mit dem Konterfei des 78-Jährigen hinter einem Fadenkreuz in der Partie am 22. September (1:1). Dortmund wurde zudem mit einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro und weiteren Auflagen belegt.