Real-Kandidat Upamecano (li.)?

© Action Images via Reuters/MATTHEW CHILDS

Sport Fußball
04/11/2020

Ex-Salzburger zu Real als Nachfolger von Kapitän Sergio Ramos?

Auch während der Coronakrise gibt es in Madrid Transfergerüchte. Real-Trainer Zidane soll mit Verteidiger Upamecano planen.

Real Madrid muss sein Team verjüngen. Stars wie Sergio Ramos (34), Luka Modric (34) oder Karim Benzema (32) sollen in den nächsten Jahren ersetzt werden.

Der Vertrag von Kapitän Ramos läuft bei den Königlichen noch bis Sommer 2021.

Trainer Zinedine Zidane hat laut der spanischen Zeitung „AS“ bereits einen passenden Nachfolger ausgemacht: Dayot Upamecano (21) von Leipzig.

Vor vier Jahren war der Franzose von Salzburg zum deutschen Red-Bull-Klub gewechselt, Upamecano kostete damals eine Ablöse von rund 10 Millionen Euro. Jetzt kann er Leipzig für eine festgeschriebene Summe von 60 Millionen Euro verlassen.

Duell mit Bayern?

Ob diese Summe auch nach der Coronakrise noch erwschinglich für Real ist, bleibt natürlich offen. Auch die Bayern gelten als interessiert am körperlich starken Innenverteidiger.

Die spanische Zeitung "AS" argumentiert damit, dass Zidane einen Landsmann von Raphael Varane (26) in der Innenverteidigung aufstellen will. Das Duo Varane/Upamecano könnte dann nicht nur bei Real, sondern auch in der französischen Nationalmannschaft dauerhaft eine Option sein.

Da bei Red Bull die Hoffnungen schwinden, dass Upamecano doch noch seinen Vertrag verlängert, soll nach einem neuen Verteidiger gesucht werden. Als Kandidat gilt Malang Sarr von Nizza.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.