© Kurier/Juerg Christandl

Sport Fußball
03/11/2022

Ex-Bürgermeister Häupl legt sein Amt bei der Wiener Austria zurück

Der 72-Jährige zieht sich "angesichts der Dauer meiner Funktion und meines Alters" als Kuratoriums-Vorsitzender zurück.

Sportlich zeigt der Trend bei der Wiener Austria nach oben, erstmals seit der Saison 2018/19 spielen die Violetten wieder in der Meistergruppe der Bundesliga - dabei hatte es vor nicht allzu langer Zeit gar nicht danach ausgesehen.

Auch die großen finanziellen Sorgen des Klubs sind zumindest etwas kleiner geworden, auch, wenn noch viel Arbeit auf die Verantwortlichen wartet. Erz-Violetter und Kuratoriums-Vorsitzender Michael Häupl hat nun dem Verein angekündigt, sich von seiner Funktion zurückziehen zu wollen. Wie der Ex-Bürgermeister Wiens in einem Mail betonte, sei die "sportliche Entwicklung unserer Mannschaften im Vergleich zu den letzten Jahren als sehr erfreulich zu bewerten."

Nun sei es daher an der Zeit, "das Angebot umzusetzen", das er Austria-Präsident Frank Hensel "schon vor einiger Zeit gemacht habe": "Ich lege meine Funktion als Vorsitzender des Kuratoriums des FK Austria zurück und ersuche dich im Kuratorium eine Neuwahl zu organisieren."

Als Grund für den Rückzug nennt Häupl die Dauer der Funktion und sein Alter. Er verbleibe aber gerne Mitglied des Kuratoriums, sowie "selbstverständlich auch vom Herzen kommend Mitglied des FK Austria Wien."

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare