Sport | Fußball
29.11.2018

Europa League: Leverkusen holte mit ÖFB-Trio 1:1 gegen Rasgrad

Für die Leverkusener war der Aufstieg schon zuvor fixiert. Milan drehte einen Rückstand gegen Düdelingen.

Bayer Leverkusen hat am Donnerstag mit einem österreichischen Trio in der Fußball-Europa-League ein Heim-1:1 gegen Ludogorez Rasgrad geholt. Ramazan Özcan und Aleksandar Dragovic spielten gegen die Bulgaren durch, Julian Baumgartlinger wurde in der 34. Minute eingewechselt. Die Werks-Elf war in Gruppe A schon davor als Aufsteiger festgestanden.

In Pool F verwandelte AC Milan vor eigenem Publikum gegen den Luxemburger Club Düdelingen einen 1:2-Rückstand noch in einen 5:2-Sieg. Das Weiterkommen haben die Italiener noch nicht fixiert, dazu reicht aber in zwei Wochen auswärts gegen Olympiakos schon eine Niederlage mit einem Tor Unterschied.

Arsenal hatte das Ticket für die K.o.-Phase schon länger in de Tasche, durch das souveräne 3:0 einer B-Elf der "Gunners" bei Worskla Poltawa wurde in Gruppe E Platz eins fixiert. Die UEFA hatte das Spiel von Poltawa nach Kiew verlegt, weil über Teile der Ukraine im Konflikt mit Russland das Kriegsrecht verhängt worden war.