Euro 2020 - England Training

© REUTERS / CARL RECINE

Sport Fußball
06/22/2021

England gegen Tschechien: Der Vergleich zweier Top-Stürmer

Während Tschechiens Schick bislang stark agierte, ist Englands Torgarant Kane eher unauffällig.

Ausgerechnet der personifizierte Torgarant gibt England Rätsel auf. Harry Kane liefert keine Vorlagen, fällt kaum auf, wird sogar ausgewechselt, und das Schlimmste ist: Er schießt bei dieser EM keine Tore. Vor dem abschließenden Gruppenspiel der "Three Lions" am Dienstag (21.00 Uhr) gegen Tschechien sucht die ganze Insel nach Gründen für die Formkrise des Kapitäns.

Frühere Torjäger sind bei der Ursachenforschung besonders gefragt. So findet etwa Alan Shearer, nachdem Kane zuletzt kaum einen Ball sah, Kane solle manche seiner Mitspieler "anschreien", ihm doch endlich die Bälle aufzulegen. Peter Crouch hingegen meint, dass das Turnier für Kane gegen die Tschechen erst so richtig beginnt. Kane selbst bleibt gelassen. "Es ist Zeit, ruhig zu bleiben", sagt der 27-Jährige.

Schick mit drei treffern

Gegen Tschechien könnte sich Kane gewissermaßen anschauen, wie es funktioniert. Der Gegner konnten sich bisher vollkommen auf Top-Stürmer Patrick Schick verlassen, der alle drei Treffer des Vize-Europameisters von 1996 erzielt hat und gemeinsam mit Cristiano Ronaldo die Torschützenliste anführt.

Group D Croatia vs Czech Republic

Die Ausgangslage für beide Teams komfortabel. Bei einem Remis wären England und Tschechien sicher weiter, selbst bei einer Niederlage stünden die Chancen auf das Achtelfinale für beide nicht schlecht. Doch vor allem den englischen Fans geht es derzeit eher weniger um Rechenspiele, sie wollen eine überzeugende Vorstellung ihrer gerade offensiv herausragend besetzten Mannschaft sehen. Allen voran vom bisherigen Phantom Kane, das auch gegen Tschechien in der Startelf stehen wird, wie Trainer Gareth Southgate verkündete.

Sancho: "Was hat er getan?"

"Ich weiß, dass im Moment viele Fragen über ihn gestellt werden. Aber er hat so etwas schon 100 Mal durchgemacht", sagte Southgate. "Er ist unser wichtigster Spieler, daran gibt es keinen Zweifel. Um zu erkennen, wie wichtig er ist, muss man sich nur seine Torbilanz bei uns anschauen."

Einer, der die lahmende Offensive auf dem Flügel beleben könnte, ist Jadon Sancho. Das Dortmund-Juwel schaffte es aber im ersten Spiel nicht in den Matchkader, im zweiten saß er 90 Minuten auf der Bank. "Was hat er getan? Irgendwas muss hinter den Kulissen vorgefallen sein", vermutete Ex-Nationalspieler Rio Ferdinand nach dem ernüchternden 0:0 im zweiten Vorrundenspiel gegen Schottland. Der frühere Nationalspieler Ian Wright tadelte: "Du hast jemanden wie Sancho auf der Bank, 16 Tore und 20 Assists in der letzten Saison - und er wird noch nicht einmal eingewechselt."

In der Qualifikation für diese Endrunde feierten beide Teams je einen Sieg. Nach einem 5:0 der Engländer im Wembley-Stadion rehabilitierten sich die Tschechen mit einem 2:1 in Prag. "Das 0:5 war eine Art Wendepunkt für uns, seitdem spielen wir ganz gut", betonte Flügelspieler Lukas Masopust. Fakt ist aber auch: Nur ein Mann hat in beiden Spielen getroffen. Harry Kane.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.