Championship - Wigan Athletic v Hull City

© Action Images / MOLLY DARLINGTON

Sport Fußball
07/14/2020

England: Konkursklub Wigan Athletic siegt mit 8:0

Der ums Überleben kämpfende Zweitligist erzielte gegen Hull City in den ersten 45 Minuten schon sieben Treffer.

von Stephan Blumenschein

Vor zwei Wochen erschütterte eine Hiobsbotschaft das Mutterland des Fußballs: Mit Zweitligist Wigan Athletic hatte seit Beginn der Coronavirus-Pandemie der erste Fußballverein in England Insolvenz angemeldet. Seitdem kämpfen der Insolvenzverwalter und die Fans um die Rettung des FA-Cupsiegers des Jahres 2013 und Ex-Klubs von Paul Scharner, dem ein Abzug von zwölf Punkten droht.

Von der Mannschaft gab es am Dienstag ein ganz besonderes Lebenszeichen. Das Ligaspiel gegen Hull City wurde im heimischen DW Stadium mit 8:0 gewonnen. Schon das allein ist ein besonderes Resultat. Noch bemerkenswerter waren die ersten 45 Minuten des Spiels. Athletic lag nämlich zur Pause bereits mit 7:0 in Führung.

Hull City erlebte hingegen einen Abend zum Vergessen. Die abstiegsbedrohte Mannschaft von Trainer Grant McCann kassierte dem Datendienstleister Opta zufolge erstmals seit 1911 wieder acht Gegentore in einem Ligaspiel. Vor über 100 Jahren verlor Hull ebenfalls mit 0:8 im Duell mit den Wolverhampton Wanderers. 

Wigan konnte dagegen feiern: Der Mannschaft von Trainer Paul Cook gelang das Kunststück, erstmals seit Manchester Citys 10:1 gegen Huddersfield Town 1987 im eigenen Stadion acht oder mehr Tore in der zweithöchsten englischen Spielklasse zu erzielen.