Kevin Stöger vergab für Düsseldorf den Aufstieg

© EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Sport Fußball
03/03/2020

Düsseldorfs Blamage: Viertligist Saarbrücken im Cup-Semifinale

ÖFB-Legionär Kevin Stöger vergab den Aufstieg, Saarbrückens Tormann Batz hielt im DFB-Pokal insgesamt fünf Elfmeter.

Als erster Viertligist in der Geschichte des DFB-Pokals steht Saarbrücken im Semifinale. Der Regionalliga-Tabellenführer setzte sich im Elfmeterschießen 7:6 gegen Düsseldorf durch. Die Partie im Ausweichstadion von Völklingen war kurios, packend und historisch.

Tormänner im Mittelpunkt

Der Bundesligist hatte nach Saabrückens schneller Führung in Minute 90 noch zum 1:1 ausgeglichen, der aufgerückte Tormann Kastenmeier gab per Kopf den Assist für Mathias Jörgensen. Der Düsseldorfer Torschütze wurde aber noch zu einem tragischen Helden.

Denn nach einer torlosen Verlängerung wuchs Saarbrücken-Goalie Daniel Batz über sich hinaus. Bereits während der regulären Spielzeit hatte er einen Elfmeter von Hennings gehalten, es sollten vier weitere Fehlversuche der Düsseldorfer folgen.

Mehrmals hatte der Favorit die Chance, den Aufstieg zu fixieren. Etwa Kevin Stöger als fünfter Schütze. Doch der ÖFB-Legionär scheiterte an Batz und der Stange. Es ging weiter, unter anderen traf Markus Suttner für Düsseldorf. Zum insgesamt 20. Elfmeter beim Stand von 7:6 für die Saarländer trat Jörgensen an. Und Batz hielt seinen insgesamt fünften Elfmeter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.