Markus Katzer und Daniel Luxbacher

© FIrst Vienna FC

Sport Fußball
07/16/2021

Die Vienna verstärkt sich mit zwei weiteren Profis

Daniel Luxbacher, zuletzt bei St. Pölten in der Bundesliga, kommt ebenso wie der Bosnier Anel Hajric.

Die Vienna rüstet weiter auf für den Durchmarsch in die 2. Liga. Daniel Luxbacher und Anel Hajric verstärken den Traditionsklub in der Regionalliga Ost. Luxbacher erhielt einen Zweijahresvertrag, Hajric einen Einjahresvertrag. Luxbacher blickt auf 142 Spiele in der österreichischen Bundesliga für Altach und St. Pölten, sowie 97 Partien in der 2. Liga für den FC Lustenau zurück. Der zentrale Mittelfeldspieler spielt damit künftig mit seinem jüngeren Bruder Bernhard Luxbacher in einer Mannschaft, der seit einem Jahr bei der Vienna ist.

Anel Hajric kommt ablösefrei vom slowenischen Erstligisten NK Celje zu den Blau-Gelben. Der 1,95 m große Bosnier spielte bereits in der slowenischen ersten und zweiten Liga, sowie in der belgischen zweiten Liga und der bosnischen ersten Liga. Zusammengerechnet kommt der 25-jährige Stürmer auf zwölf Erstliga- und 67 Zweitligaspiele, in denen er 53-mal traf. Der aus Maribor stammende Rechtsfuß stand auch in sechs UEFA Youth League Spielen für seinen Heimatverein NK Maribor am Rasen.

„Mit Daniel Luxbacher und Anel Hajric haben wir noch zwei Spieler mit großer Qualität verpflichtet, die das Niveau unseres Kaders insgesamt weiter erhöhen. Für die Comeback-Saison in der Regionalliga sind wir jetzt gut gerüstet. Natürlich wird es noch dauern, bis die Mannschaft eingespielt ist, aber die Jungs sind motiviert und ich bin mir sicher, wir werden eine gute Rolle in der kommenden Saison spielen“, sagt Sportdirektor Markus Katzer.

Insgesamt acht Verstärkungen

Damit halten die Döblinger bei acht Verstärkungen. Neben Luxbacher und Hajric haben Andreas Lukse, Markus Wostry, Stephan Schimandl, Oliver Bacher, Raphael Strasser, Marek Szotkowski für Blau-Gelb unterschrieben.

Die Vienna hat am Freitag das Trainingslager in Schladming beendet. Am Sonntag trifft die Truppe von Cheftrainer Alexander Zellhofer in der ersten Runde des UNIQA-ÖFB-Cup auf der Hohen Warte auf Zweitligist Kapfenberg (11:00 Uhr). Die Meisterschaft in der Regionalliga Ost beginnt am 30. Juli. Das erste Spiel ist auswärts in Stripfing (18:30 Uhr). Daheim, auf der Hohen Warte, tritt der älteste Fußballverein Österreichs erstmals am 6. August, um 17:30 Uhr gegen Draßburg, an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.