Die KURIER-Noten für die Teamspieler

Nach einer guten ersten Hälfte war das Pulver scheinbar verschossen, im zweiten Durchgang fielen die Österreicher zurück.

Pascal Grünwald

Strahlte bei seinem Debüt im Team Ruhe aus, agierte fehlerlos, wenngleich er erst in der zweiten Hälfte so richtig auf dem türkischen Prüfstand war. Bis er in der Schlussminute den Elfer verschuldete und gleich darauf hielt. Welch Einstand!

Note: 2 Ekrem Dag

Diesmal kam er in der Abwehr zum Einsatz und fiel dabei nicht unangenehm auf. Seine Seite blieb zumeist dicht.

Note: 3 Franz Schiemer

Einmal Retter in höchster Not, dann wieder mit Stellungsfehlern. Aber stets mit vollem Einsatz. Schiemer eben.

Note: 3 Emanuel Pogatetz

Ein solider Auftritt des Routiniers, der es jedoch mit seinen Wechselpasses auf Royer zu gut meinte. Die wenigsten fanden ihr Ziel.

Note: 3 Christian Fuchs

Er ließ eine Steigerung zum Deutschland-Spiel erkennen, mischte sich häufig in Angriffe ein. Allerdings machte er in einigen Defensiv-Aktionen keine glückliche Figur. Beim Kapitän ist der Maßstab höher angesetzt.

Note: 4 Daniel Royer

Startete wie ein Wirbelwind, agierte fast als Stürmer, weshalb er die türkische Abwehr beschäftigte. Legte danach eine Schaffenspause ein, rackerte sich zurück ins Spiel. In der Offensive kam nichts Entscheidendes von ihm.

Note: 4 Paul Scharner

Wer so eine Kondition hat, benötigt scheinbar einen besonderen Auslauf. Scharner tauchte überall auf dem Platz auf, verließ immer wieder seine defensive Position, riss damit aber auch Löcher ins taktische Konstrukt. Mit Fehlern am Ball.

Note: 3 Julian Baumgartlinger

Die Drehscheibe im Mittelfeld, technisch stark, ballsicher und beinahe fehlerlos. Was er machte, hatte vor allem vor der Pause Hand und Fuß. Nach dem Wechsel fand er nicht mehr ins Spiel.

Note: 3 David Alaba

Der Bayern-Legionär zeigte sich zum letzten Match deutlich verbessert, spielte frech und mutig und dank seiner Technik auch in vielen Aktionen mit Erfolg. Konnte nach der Pause nicht mehr so viele Akzente setzen. 

Note: 2 Martin Harnik

Wie immer beweglich und bemüht und mit einigen guten Kombinationen, allerdings fehlte ihm das nötige Glück zum Torerfolg.

Note: 3 Marko Arnautovic

Vom Ö3-Callboy hatte er sich auf dem falschen Fuß erwischen lassen, gegen die Türken wirkte er standfester. Wie so oft war es von ihm ein Spiel mit Licht und auch viel Schatten. Gute Schüsse und technische Finessen wechselten sich mit an Gesten reichem Gehabe ab. 

Note: 3 Erwin Hoffer

Mit ihm kam nicht die erhoffte Entlastung, weil er die Bälle im Angriff nicht verteidigte.

Note: 4 Stefan Maierhofer

Ein Sekunden-Auftritt. 

Note: 0
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?