© APA/ZB/Jan Woitas

Sport Fußball
03/05/2021

Die Handspielregel im Fußball wird noch einmal präzisiert

Ein neuer Passus im Regeltext könnte ab Sommer für weniger Handspielpfiffe sorgen.

In der hitzigen Diskussion um die Handspiel-Regel haben die Regelhüter des Fußball-Weltverbandes FIFA die Vorschriften präzisiert. FIFA-Präsident Gianni Infantino bezeichnete es „als bedeutendste“ Änderung, dass ein unabsichtliches Handspiel eines Mitspielers unmittelbar vor der Erzielung eines Tors oder der Entstehung einer Torchance zukünftig nicht mehr geahndet wird.

Diese Regel war noch relativ neu in den Bestimmungen und erst seit 2019 gültig. Ein Handspiel des Torschützen wird weiterhin in jedem Fall abgepfiffen, ob absichtlich oder unabsichtlich. „Das Ifab hatte den Eindruck, dass es vielleicht einen Schritt zu weit geht“, sagte Infantino. Grundsätzlich sei es klar, „dass der Fußball mit den Füßen gespielt wird“.

Das Ifab stellte bei ihrer Generalversammlung am Freitag klar, dass nicht jedes Handspiel zwingend ein Vergehen ist. Die Schiedsrichter hätten weiterhin den Handlungsspielraum zur Einschätzung, wann die Körperfläche durch die Arme und Hände „unnatürlich vergrößert“ wird. Dies sei der Fall, wenn die Position der Arme und Hände keine nachvollziehbare Folge der Körperbewegung des Spielers in der spezifischen Situation sei, wurde nun festgeschrieben.

Bitte warten

Welche Folge dies nun haben wird, wenn ein Spieler zum Kopfball springt und dabei zum Schwungholen die Arme mitnimmt und dabei vom Ball an der seitlich wegstehenden Hand getroffen wird, wird man erst sehen.

Grundsätzlich gelten die neuen Regeln ab dem 1. Juli, die Verbände hätten aber die Möglichkeit, sie früher einzuführen, teilte die FIFA mit. Über entscheidende Änderungen der Abseits-Regel, die im Ifab weiterhin diskutiert wird, wurde nicht abgestimmt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.