© Getty Images/iStockphoto/kinemero/istockphoto.com

Sport Fußball
10/28/2019

Kicker schlägt Schiri nach Roter Karte bewusstlos

In der deutschen Kreisliga herrschen raue Sitten. Beim Zücken von Karten müssen Schiedsrichter vorsichtig sein.

In der deutschen Fußball-Kreisliga ist es am Wochenende zu einem Eklat gekommen. Nachdem er die Rote Karte gesehen hatte, brannten bei einem Spieler des FSV Münster die Sicherungen durch, also schlug er dem Schiedsrichter mitten ins Gesicht. Dieser fiel daraufhin bewusstlos zu Boden. Die Tat hielt ein Zuschauer der Partie gegen den TV Send mit seiner Handy-Kamera fest. 

Die Attacke erfolgte in der 85. Minute beim Stand von 0:2. Grund für die Gelb-Rote Karte war ein Foul des Spielers mit der Nummer 12, laut Spielbericht ein gewisser Hayri G. 

Derselbe Spieler holte nach der Verwarnung mit dem rechten Arm aus und schlug dem Referee per Haken mit voller Wucht ins Gesicht. Dieser fiel gleich zu Boden. Der Täter sprang zur Seite und lief davon, machte keine Anzeichen, dass er seinem Opfer auf die Beine helfen wollte. 

Nachdem der Schiedsrichter wieder bei Bewusstsein war, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Das Fußballspiel wurde abgebrochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.