© REUTERS/ANDREAS GEBERT

Sport Fußball
02/05/2020

Deutscher Cup: Hoffenheim fordert die Bayern heraus

Leverkusen trifft auf Stuttgart und muss den angeschlagenen Julian Baumgartlinger vorgeben.

Hansi Flick darf sich Hoffnungen machen, über den Sommer hinaus Trainer der Bayern zu bleiben. „Wenn er weiter so gewinnt, gibt es keine Alternative“, sagte Präsident Herbert Hainer. „Wir wollen erfolgreichen und bezaubernden Fußball spielen, so wie jetzt unter Flick“, betonte der ehemalige Adidas-Chef.

Damit können die Münchner nach drei Siegen in drei Ligaspielen im neuen Jahr am Mittwoch weitermachen. Im Cup-Achtelfinale gegen Hoffenheim ist man Favorit (20.45 Uhr). Verzichten muss Flick für lange Zeit auf Ivan Perisic. Der Kroate zog sich am Dienstag im Training einen Knöchelbruch zu.

Bei den Gästen kann sich Christoph Baumgartner wieder ins Rampenlicht spielen. Der 20-jährige Niederösterreicher ist seit der Winterpause bei Hoffenheim auf der 10er-Position gesetzt. Mit ihm gab es zuletzt zwei Siege.

Von einem Stammplatz kann Aleksandar Dragovic bei Leverkusen im Moment nur träumen. Ob der Teamverteidiger im Duell mit Zweitligist Stuttgart (18.30 Uhr) auf dem Platz stehen darf? „Der Pokal ist für uns momentan der wichtigste Wettbewerb“, sagt Trainer Peter Bosz und lässt damit Zweifel an einer größeren Personalrochade aufkommen. Nicht dabei ist jedenfalls Österreichs Teamkapitän Julian Baumgartlinger nach einem Schlag aufs Knie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.