Bundesliga - Borussia Dortmund v 1. FC Union Berlin

© REUTERS / LEON KUEGELER

Sport Fußball
09/19/2021

Dortmund liefert Spektakel, Glasner knöpft Wolfsburg erste Punkte ab

Haaland traf beim 4:2 gegen Union Berlin im Doppelpack, Frankfurt holte gegen die Wölfe ein 1:1

Ausgerechnet Ex-Trainer Oliver Glasner hat den Siegeslauf des VfL Wolfsburg in der deutschen Fußball-Bundesliga gestoppt. Eintracht Frankfurt erkämpfte sich am Sonntag zum Abschluss der 5. Runde auswärts ein 1:1, womit die Hausherren ihre makellose Bilanz verloren. Glasner musste mit der Punkteteilung zufrieden sein, damit ist er in seiner neuen Position aber auch nach dem siebenten Pflichtspiel sieglos. Mit zuletzt fünf Remis ist die Eintracht Unentschieden-Kaiser.

Sam Lammers (38.) ließ die mit vier Punkten nur auf Rang 15 liegenden Frankfurter, bei denen Martin Hinteregger als Kapitän agierte und Stefan Ilsanker in der 82. Minute eingetauscht wurde, vom ersten Saisonerfolg träumen. Wolfsburgs Topstürmer Wout Weghorst (70.), der am langen Eck aus spitzem Winkel vollendete, machte den Gästen noch einen Strich durch die Rechnung. Der VfL war am Ende dem Sieg näher. Ersatztormann Pavao Pervan sah diesen von der Bank aus, Xaver Schlager fehlt noch lange verletzt. In der Tabelle mussten die Wolfsburger die Spitzenposition an den punktgleichen Leader Bayern abgeben.

Einen Zähler dahinter liegt Borussia Dortmund. Der Revierclub bezwang den zuvor in dieser Saison noch ungeschlagenen 1. FC Union Berlin mit 4:2. Ex-Salzburg-Stürmer Erling Haaland erzielte einen Doppelpack (24., 83.), zudem trug sich auch Raphael Guerreiro (10.) in die Schützenliste ein sowie traf Unions Marvin Friedrich (52.) ins eigene Tor. Für die Westfalen war es nach dem 4:3 bei Bayer Leverkusen und 2:1 in der Champions League bei Besiktas Istanbul der dritte Erfolg innerhalb von acht Tagen.

Für die ohne Kapitän Christopher Trimmel angetretenen Berliner waren Treffer von Max Kruse (57./Elfmeter) und Andreas Voglsammer (81.) zu wenig, um Zählbares mitzunehmen. Trimmel und Co. sind mit sechs Punkten nach fünf Runden Achter.
Zwei Zähler hinter Dortmund Vierter ist Leverkusen. Die Werkself fixierte mit einem 3:1 beim VfB Stuttgart den dritten Sieg. Für die Truppe des verletzten ÖFB-Teamkapitäns Julian Baumgartlinger waren Robert Andrich (2.), Patrik Schick (19.) und Florian Wirtz (70.) erfolgreich. Aus dem Konzept bringen ließ sie sich auch nicht durch einen Ausschluss von Andrich (32.). Den Stuttgartern gelang durch Orel Mangala (38.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer. Sie haben weiter nur vier Punkte auf dem Konto und liegen auf Platz 14. Sasa Kalajdzic fehlte immer noch verletzungsbedingt.

Bundesliga 2021/2022

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München861129:82119
2Borussia Dortmund860222:14818
3Bayer 04 Leverkusen851221:12916
4SC Freiburg844012:6616
5FC Union Berlin843112:9315
6VfL Wolfsburg84139:10-113
7 FC Köln833213:14-112
8RB Leipzig832316:8811
9TSG Hoffenheim832317:11611
10Borussia Mönchengladbach832310:11-111
11FSV Mainz 0583148:8010
12VfB Stuttgart823313:14-19
13Hertha BSC830510:21-119
14Eintracht Frankfurt81529:12-38
15VfL Bochum 184882155:16-117
16FC Augsburg81344:14-106
17DSC Arminia Bielefeld80534:11-75
18SpVgg Greuther Fürth80175:20-151
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.