Alexander Schmidt

© APA/HANS PUNZ / HANS PUNZ

Sport Fußball
06/17/2019

Der SKN stattet neuen Trainer mit langfristigem Vertrag aus

Der Deutsche Alexander Schmidt erhält bei den Niederösterreichern einen Dreijahresvertrag.

Der SKN St. Pölten hat am Montag seinen neuen Trainer Alexander Schmidt präsentiert. Der 50-jährige Deutsche, der dem in der Vorwoche beurlaubten Ranko Popovic nachfolgt, unterschrieb beim Sechsten der abgelaufenen Saison einen Dreijahresvertrag.

"Es ist das erste Mal für den SKN, dass ein Trainer auch einen längerfristigen Vertrag bekommt", erklärte General Manager Andreas Blumauer. "Auf der einen Seite ist das ein Zeichen an den Alex, dass wir wirklich großes Vertrauen in ihn setzten. Auf der anderen Seite wollen wir dadurch auch Kontinuität hineinbringen."

Schmidt, der zuletzt als Jugendtrainer in der Akademie von Red Bull Salzburg tätig war, bezeichnete die Aufgabe als sehr reizvoll. "Erste Liga in Österreich, das ist eine gute Liga." Er will die Mannschaft wieder "stabilisieren und in die Spur bringen". Dies heiße aber nicht defensiv zu spielen. Sein Credo: "Attraktiv und effektiv Fußball spielen." Der gebürtige Augsburger war zuvor etwa als Chefcoach beim TSV 1860 München und dem SSV Jahn Regenburg sowie in der Jugendabteilung des VfB Stuttgart tätig.