© dpa/APA/dpa

Sport Fußball
04/21/2021

Der ÖFB trauert um den letzten WM-Helden von 1954

Alfred Teinitzer war das letzte Mitglied jener Mannschaft, die in der Schweiz WM-Dritter wurde.

Österreichs Fußball trauert um Alfred Teinitzer. Der Wiener starb im Alter von 91 Jahren, wie der ÖFB am Mittwoch mitteilte.

Der langjährige LASK-Offensivspieler war 1954 mit Österreichs Nationalmannschaft WM-Dritter geworden. Teinitzer starb nun als letztes Teammitglied, das bei diesem historischen rot-weiß-roten Erfolg dabei war. Einsatzminuten sammelte Teinitzer bei der Endrunde in der Schweiz aber nicht.

Spiele auch für Rapid

Einige wenige Spiele absolvierte er auch für Rapid. Mit den Grün-Weißen wurde Teinitzer zweifacher Meister (1951, 1952) sowie Zentropacup-Sieger (1951).

Beim Bundesliga-Spiel zwischen LASK und Rapid am Mittwochabend soll Teinitzer mit einer Schweigeminute gedacht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.