FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN MUNICH-FRANKFURT

© APA/AFP/CHRISTOF STACHE / CHRISTOF STACHE

Sport Fußball
11/09/2021

Bayern-Star Süle Corona-positiv: DFB-Coach Flick sagt Training ab

Nach der Impf-Debatte um Bayers Kimmich holt das Thema Corona auch das DFB-Team ein. Auch Salzburgs Adeyemi soll betroffen sein.

In Wolfsburg herrscht helle Aufregung. Das deutsche Nationalteam kann nicht trainieren. Grund ist nicht das Wetter oder ein Problem mit dem Rasen.

Es geht wieder einmal um Corona. Wie der Deutsche Fußball-Bund  bestätigte, wurde ein DFB-Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt in Wolfsburg ordnete daraufhin Quarantäne für vier weitere Profis an, die als Kontaktpersonen eingestuft wurden.

Bundestrainer Hansi Flick sagte das Mannschaftstraining am Vormittag ab.

„Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter – für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft. Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor“, erklärt DFB-Direktor Oliver Bierhoff.

Süle positiv

Wie der DFB dann am Dienstagmittag bestätigte, ist Bayern-Profi Niklas Süle positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt in Wolfsburg ordnete daraufhin Quarantäne auch für Süles Münchner Teamkollegen Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg an, die gemeinsam angereist waren. Laut DFB ist Süle doppelt geimpft und derzeit symptomfrei. Ob die Kontaktpersonen den vollen Impfschutz haben, blieb zunächst offen.

Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Donnerstag ihr letztes Heimspiel in der WM-Qualifikation in Wolfsburg gegen Liechtenstein. Anschließend steht noch die Partie am Sonntag in Eriwan gegen Armenien an. Inwiefern die Austragung dieser Partien gefährdet sein könnte, blieb zunächst offen. Zuletzt war es bei singulären Infektionen nicht mehr zu Spielabsagen gekommen.

Großkader hilft

Die WM-Qualifikation hat die Nationalmannschaft bereits geschafft. Insgesamt hat Flick 28 Spieler in seinem Kader, so dass er momentan noch auf 23 zurückgreifen könnte.

World Cup - UEFA Qualifiers - Group J - North Macedonia v Germany

Zuletzt hatte die Aussage von Bayern Münchens Joshua Kimmich, dass er nicht geimpft sei, für heftige öffentliche Diskussionen um die Vorbildfunktion von Fußball-Nationalspielern in der Corona-Krise gesorgt. „Die Zahl der Corona-Infektionen ist zuletzt bundesweit wieder stark gestiegen. Deshalb setzen wir während der letzten Länderspielmaßnahme des Jahres die Hygiene- und Verhaltensregeln konsequent weiter um, um auch im aktuellen Infektionsgeschehen so verantwortungsvoll wie möglich zu handeln“, sagte Bierhoff.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.