FBL-ENG-LCUP-LIVERPOOL-LEICESTER

© APA/AFP/OLI SCARFF / OLI SCARFF

Sport Fußball
01/01/2022

Corona-Verdacht: Klopp verpasst Hit gegen Chelsea

Liverpool-Coach Jürgen Klopp kann beim Sonntags-Hit gegen Chelsea nicht dabei sein. Er liegt mit leichten Symptomen zu Hause.

Trainer Jürgen Klopp verpasst wegen des Verdachts auf eine Corona-Infektion das Premier-League-Spitzenspiel seines Liverpool FC beim FC Chelsea am Sonntag. Bei dem 54-Jährigen bestehe der Verdacht auf ein positives Corona-Testergebnis, teilte Liverpool am Neujahrstag mit. Klopp befinde sich mit milden Symptomen in Isolation.
Die Mannschaft soll am Sonntag von Co-Trainer Pepijn Lijnders betreut werden.

Klopp hatte am Freitag bekanntgegeben, dass es im Profi-Team der Liverpooler drei weitere Corona-Verdachtsfälle gegeben habe. Auch im Betreuerstab habe es neue positive Tests gegeben. Der Club erklärte nun am Samstag, innerhalb der Mannschaft gebe es bis auf die drei von Klopp erwähnten Spieler keine weiteren positiven Fälle. Bei drei Mitgliedern des Betreuerstabs bestehe aber ein Corona-Verdacht.

ManCity siegt knapp

Mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet ist Tabellenführer Manchester City. Gegen Arsenal drehte das Team von Coach Pep Guardiola die Partie nach 0:1-Rückstand noch, Rodri traf in der Nachspielzeit zum 2:1-Sieg. City führt elf Punkte vor Chelsea, das jedoch den Abstand am Sonntag noch verkürzen kann.

Ebenfalls durch einen Treffer in der Nachspielzeit feierte Tottenham am Neujahrstag einen knappen Erfolg. Davinson Sanchez traf gegen Watford mit ÖFB-Keeper Daniel Bachmann in der 96. Minute zum 1:0-Endstand.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.